FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Die letzten Zwei vom Rio Bravo (Italo-Western Collection #26)

Originaltitel
Le pistole non discutono
Alternativ
Bullets Don't Argue
Genre
Western
 
Italien/Spanien/Deutschland 1964
 
90 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Kaufstart
30.07.2010 ( D ) bei Koch Films
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Die letzten Zwei vom Rio Bravo (Italo-Western Collection #26) (DVD) 1964
Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Bankräuber verhindern die Hochzeit des Sheriffs

In dem Italowestern wird der Sheriff während seiner Hochzeit von einem Banküberfall gestört. Bei dem Raub wurden zwei Angestellte erschossen. Pat Garret (Rod Cameron) verfolgt die Diebes-Brüder Billy Clayton (Horst Frank) und George Clayton (Ángel Aranda) bis nach Mexiko. Sheriff Garret gelingt hier die Festnahme der Banditen, der Heimweg wird jedoch zu einem zähen Kampf um Leben und Tod. Ein mexikanischer Pistolero setzt alles daran, dem Gesetzeshüter die Beute der Clayton-Brüdern abzujagen. Es entwickelt sich eine wilde Hetzjagd auf der sich mancher Beteiligte für eine Seite entscheiden muss.


Die deutsch-spanisch-italienische Koproduktion Koproduktion wurde 1964 uraufgeführt. Der Italowestern lehnt sich ungewohnt stark an das amerikanische Pendant an. Ungewöhnlich für einen Italowestern ist zudem die Wahl der Musik, die man ebenfalls eher einer Hollywoodproduktion zuordnen würde. Die Geschichte folgt dem Schema eines klassischen Westerns. Sheriff jagt Diebesbrüder, die eine Bank überfallen haben. An den Kinokassen floppte Regisseur Mario Caianos ("Komm, süßer Tod") Arbeit.
Die letzten Zwei vom Rio Bravo (quer) 1964
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de