FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Das gelbe Segel

Manchmal gibt dir das Leben eine zweite Chance

Originaltitel
The Yellow Handkerchief
Genre
Drama, Romanze
 
USA 2008
 
93 min, ab 12 Jahren (fsk)
Verkaufsstart
30.07.2010 (D) bei
Warner Home Video
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (1 User)
Das
Warner Home Video
Specials • Kino-Trailer
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Das Leben schenkt manchen eine zweite Chance

Der Abenteurer Gordy (Eddie Redmayne) nimmt in Louisiana Ausreißerin Martine (Kristen Stewart) mit. Unterwegs lernen sie den geheimnisvollen Brett (William Hurt) kennen. Zu dritt fährt die Reisegruppe in Richtung New Orleans. Gordy will seinen Vater besuchen. Martine fühlt sich von ihrem Vater vernachlässigt und will einfach weg von Zuhause. Brett verrät zunächst nicht, warum er nach New Orleans möchte. Ehe sie ihr Ziel erreichen, werden sie von sintflutartigen Regenfällen gezwungen, die Reise zu unterbrechen. Sie übernachten im nächstbesten Motel. Der Sprüche klopfende Gordy vermutet in dem wortkargen Brett den Axt-Mörder. Das findet Martine gar nicht lustig, denn sie findet den zurückhaltenden Außenseiter insgeheim sympathisch. Allmählich erfahren sie mehr über ihn und fassen Vertrauen. Brett hat sechs Jahre im Gefängnis gesessen und wurde erst vor kurzem entlassen. Nun ist Brett unsicher, ob er in sein altes Leben zurückkehren kann. Die Erinnerungen an seine große Liebe May (Maria Bello) lassen ihn nicht los, doch er hat Angst, mit ihr Kontakt aufzunehmen.


"The Yellow Handkerchief" ist ein stilles, dabei aber sehr packendes Roadmovie. Spannung entsteht durch die Annahme, dass es sich bei Brett um einen Mörder handeln könnte. Der Zuschauer glaubt zunächst, in einem Horrorfilm zu sitzen. Er erwartet, dass der Mann die beiden Jugendlichen tyrannisieren wird. Denn er weist durch seine Introvertiertheit zunächst ähnliche Verhaltensweisen auf wie ein Psychopath. Doch dann wird die Handlung subtil in eine andere Richtung gelenkt. Und dafür kann man Regisseur Udayan Prasad nur danken. Stoffe über psychopathische Killer, denen ausgerissene Jugendliche zum Opfer fallen, gibt es viele. Das Roadmovie bleibt bis zuletzt spannend, da die Vergangenheit des Protagonisten ganz langsam aufgedeckt wird. Das ist filmisch überzeugend umgesetzt. Prasad verwendet das Motiv des Wassers als Verbindung zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Regen, Flüsse oder laufende Wasserhähne lassen bei Brett Erinnerungen an seine verflossene Liebe aufkommen. Die Beziehung zwischen den Jugendlichen und ihrem erwachsenen Begleiter gehen in eine überraschende Richtung.
The Yellow Handkerchief
Vega Film

Meinungen

|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (1 User)
Es gibt noch keine Userkritik!
Trailer:
The Yellow Handkerchief Die Teenager Gordy (Eddie Redmayne) und Martine (Kristen Stewart) sind auf dem Weg nach New Orleans. Unterwegs nehmen sie den zurückhaltenden Brett (William...  Clip starten

"The Yellow Handkerchief" ist ein stilles, dabei aber sehr packendes Roadmovie. Spannung entsteht durch die Annahme, dass es sich bei Brett um einen Mörder handeln könnte. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de