Filmreporter-RSS
©Koch Media

Sanctuary - Wächter der Kreaturen, Staffel 1

OriginaltitelSanctuary
GenreTV-Serie, Fantasy
Land & Jahr Kanada/USA 2008
FSK & Länge ab 16 Jahren • 569 min.
MediumDVD (Kauffassung)
AnbieterKoch Films
Verkaufsstart06.08.2010
RegieBrenton Spencer, Steven A. Adelson, Peter DeLuise
DarstellerMichael Hanus, Kavan Smith, Callum Blue, Shaker Paleja, Paul McGillion, Darien Provost
Homepage http://www.sanctuaryforall.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Audiokommentare zu allen 13 Episoden mit Darstellerin Amanda Dapping, Regisseur Martin Wood, Autor Damian Kindler u. a. • Sanctuary: Die komplette ursprüngliche Internet-Serie • Featurettes "Sanctuary: Herzlich Willkommen", "Die Bewohner" und "Visuelle Effekte" • Bildergalerie

Spannende und abwechslungsreiche Fantasy-Serie

Dr. Helen Magnus (Amanda Tapping) hat es mit den unterschiedlichsten Kreaturen zu tun. Die Wissenschaftlerin leitet das Sanctuary, einen Unterschlupf für ungewöhnliche Wesen jeder Art. Einige von Ihnen suchen Schutz vor den Menschen, andere wiederum werden dort gefangen gehalten um die Menschen zu schützen. Zu Magnus' Team gehören der ehemalige FBI-Angehörige und forensische Psychiater Dr. Will Zimmerman (Robin Dunne) und Helens Tochter Ashley (Emilie Ullerup), eine ausgezeichnete Kämpferin. Zusammen spüren sie ungewöhnliche Kreaturen auf, um sie, wenn es sein muss, zu töten oder gefangen zu nehmen. Dabei treffen sie auf Hexen, Werwölfe, Gestaltwandler, Mutanten und andere Geschöpfe, von deren Existenz die meisten Menschen nicht wissen.

Gemeinsam studieren sie die Lebewesen oder arbeiten, wenn sie zahm sind, mit ihnen zusammen. Dabei setzen sie sich immer wieder großen Gefahren aus und stehen manches Mal vor schwierigen Aufgaben und wissenschaftlichen Rätseln.
Die kanadische Fantasy-Serie "Sanctuary - Wächter der Kreaturen" basiert auf einer Idee von Damian Kindler, der schon an mehreren Staffeln von "Stargate SG-1" mitarbeitete. Hauptdarstellerin Amanda Tapping war in der vierten Staffel von "Stargate Atlantis" sowie in "Stargate Universe" zu sehen. "Sanctuary - Wächter der Kreaturen war zu Beginn eigentlich nur für das Internet gedacht und war zunächst als Webserie zu sehen. Damit setzt sie einen Meilenstein auf diesem Gebiet. Aufgrund des großen Erfolgs entschloss sich der Fernsehsender Syfy zu der Produktion der Fernsehserie. Darüber können sich Science-Fiction- und Mysteryfans durchaus freuen. Die Folgen erzählen, mit Ausnahme von ein paar Zweiteilern, jeweils abgeschlossene Geschichten.

Weniger gelungen sind einige Sequenzen, die vor der sogenannten Green-Screen entstanden sind. Dabei werden mit dem Computer nachträglich Hintergründe in das Bild eingefügt, die Schauspieler spielen im Studio vor einer grünen Wand. Diese Szenen wirken in der Serie manchmal aber sehr künstlich. Zumindest beim Hauptquartier hätte man sich eine echte Kulisse gewünscht. Dennoch ermöglicht die Technik viele spannende Schauplätze und Szenarien, die oft gut in Szene gesetzt sind. Die spannenden Geschichten und die authentisch gespielten Rollen machen die Serie zu einem Genuss für Genre-Fans.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Spannende und aufwendig produzierte Fantasy-Serie. Die düstere Stimmung in Kombination mit der Vielfalt an Kreaturen sorgt für meist abwechslungsreiche Folgen. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de