Koch Media
Monster X gegen den G8-Gipfel

Monster X gegen den G8-Gipfel

Originaltitel
Girara no gyakushû: Tôya-ko Samitto kikiippatsu
Alternativ
The Monster X Strikes Back: Attack the G8 Summit (Festivaltitel)
Genre
Komödie
Land /Jahr
Japan 2008
 
93 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
Kaufstart
30.07.2010 ( Kino Deutschland ) bei Koch Films
Regie
Minoru Kawasaki
Darsteller
Niclas Ericsson, Toshiya Wazaki, Matabee Watabe, Yosuke Natsuki, Yakan Nabe, Yuri Morishita
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Trailer • Making of • Audiokommentar mit Genre-Experte Jörg Buttgereit
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
Minoru Kawasaki ist Japans Meister des B-Movie
Im Sommer 2008 wird der Klimagipfel der G8 Länder nach Japan verlegt. Während der Konferenz schlägt nahe Sapporo eine chinesische Marssonde ein. Dadurch wird das Urzeitmonster Guilala erweckt, das sich sofort einen Zerstörungsfeldzug beginnt. Die Führer verschiedener Nationen versuchen zu fliehen, allein der Präsident der Vereinigten Staaten versucht seine Kollegen zu überzeugen, den Kampf gegen das Monster aufzunehmen. Aber das Monster stellt nicht die einzige Bedrohung dar...
Regisseur Minoru Kawasaki ist ein Meister des B-Movies. Er wird auch der japanische Ed Wood genannt. Internationale Aufmerksamkeit er unter Fans von Trash-Filmen erstmals mit "The Calamari Wrestler". "Monster X - Gegen den G8-Gipfel" ist eine Persiflage auf die "Godzilla"-Filme aus den 1950er und 60er Jahren, was auch an den schlechten Effekten abzulesen ist. Die Landesoberhäupter werden als extreme Karikaturen gezeichnet. Der Film lief 2008 auf dem Filmfest von Venedig außer Konkurrenz.
Koch Media
Galerie:
Minoru Kawasaki ist ein Meister des B-Movies. Er wird auch Japans Ed Wood genannt. Internationale Aufmerksamkeit erlangte er unter Fans des Trash-Films erstmals mit "The...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
2021