FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Black Hawk Down

Originaltitel
Black Hawk Down
Genre
Kriegsfilm
 
USA 2001
 
144 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Kauffassung)
 
 
Kaufstart
03.09.2010 ( D | CH ) bei Universum Film
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (6 User)
4,0 (Filmreporter)
Black Hawk Down (Blu-ray) 2001
Universum Film
Laufzeit Bonusmaterial 210 Minuten • Audiokommentar von Ridley Scott und Jerry Bruckheimer • Audiokommentar von Mark Bowden und Ken Nolan • Audiokommentar mit US-Special Forces Veteranen '93 • Interviews mit Cast & Crew • The Essence of Combat: Making Black Hawk Down • Image and Design • Entfallene und alternative Szenen • Hinter den Kulissen • Kinotrailer
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerInterviewDVDsbewerten

Schlachtfest hinterlässt erschöpfte Zuschauer

Ridley Scott schildert in seinem äußerst brutalen Kriegsfilm-Spektakel "Black Hawk Down", wie eine an und für sich einfache Operation unzählige Menschenleben forderte. Schauplatz ist das Gebiet um Mogadischu, der Hauptstadt Somalias, während des Bürgerkrieges im Jahr 1993. Eine UN-Mission sollte am 3. und 4. Oktober mehrere hochdekorierte Anhänger des somalischen Warlords Mohammed Farah Aidid gefangen nehmen. An der Mission waren insgesamt vier Black-Hawk-Hubschrauber, eine 40-köpfige Delta-Force-Truppe, rund 75 US-Soldaten sowie ein Konvoi aus mehreren LKWs beteiligt. Die Mission galt als ungefährlich und sollte zu einem schnellen Abschluss kommen. Doch dann wurden innerhalb von 20 Minuten zwei Black-Hawks abgeschossen. Auch der Bodenkonvoi hatte mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Was folgte war eine Rettungsmission der Soldaten, was in einem blutigen Gemetzel endete. Heute geht man davon aus, dass 18 Soldaten getötet und rund 70 verletzt wurden. Aus somalischer Seite verloren rund 500 Menschen ihr Leben.


Amerika zieht wieder in den Krieg! "Black Hawk Down" setzt den Helden einer verlorenen Schlacht in Somalia ein fragwürdiges Denkmal. Die politischen Hintergründe werden weitestgehend ausgeblendet. Das blutige Leinwand-Gemetzel konzentriert sich vielmehr auch den Bund der Männer in der Hölle der Schlacht. Kinolegende Ridley Scott (64), Regisseur von "Alien", "Blade Runner" und "Gladiator", geht auch hier aufs Ganze. Das stundenlange Schlachtfest auf der Leinwand hinterlässt den Zuschauer erschöpft und überwältigt.
Black Hawk Down (quer) 2001
Black Hawk Down (Kino) 2001
Videoclip: Black Hawk Down
Ridley Scott schildert in seinem äußerst brutalen Kriegsfilm-Spektakel "Black Hawk Down", wie eine an und für sich einfache Operation unzählige Menschenleben forderte....  Clip starten

Ridley
Interview mit Ridley Scott: Kein Krieg ohne Werbung
Amerika zieht wieder in den Krieg: "Black Hawk Down" von Ridley Scott und "We were Soldiers" mit Mel Gibson setzen den Helden von...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de