FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Repo Men - Unrated Version

Originaltitel
Repo Men
Alternativ
Repossession Mambo
Genre
Science Fiction
 
USA 2010
 
119 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Leihassung)
 
 
Verleih ab
07.10.2010 ( D | A ) bei Universal Pictures Video
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Repo Men - Unrated Version (Blu-ray) 2010
Universal Pictures (UPI)
Bonusmaterial in HD-Qualität: Visuelle Effekte • Bonusmaterial in SD-Qualität: Unveröffentlichte Szenen mit optionalem Audiokommentar von Regisseur Miguel Sapochnik und den Autoren Eric Garcia und Garrett Lerner • Die Werbespots der Union

Repo Man Jude Law wird vom Jäger zum Gejagten

Dank hochentwickelter, künstlicher Organe ist es den Menschen möglich, ihr Leben wesentlich zu verlängern. Allerdings gilt das nur für diejenigen, die über ein entsprechend ausgestattetes Bankkonto verfügen. Wer mit den extrem hohen Ratenzahlungen für die Organe in Verzug gerät, bekommt es mit speziell ausgebildeten Schuldeneintreibern zu tun: den Repo Men. Zu dieser gnadenlosen Truppe gehört auch Remy (Jude Law), der mit emotionsloser Härte seinen Job verrichtet. Nach einem Herzinfarkt ist er allerdings selbst auf ein künstliches Organ angewiesen. Nach der Transplantation entwickelt er ein Gewissen und beginnt, seine Arbeit zu überdenken. Als er sich die Ratenzahlungen für sein neues Herz nicht mehr leisten kann, wird sein ehemaliger Partner Jake (Forest Whitaker) auf ihn angesetzt. Remy wird vom Jäger zum Gejagten und flüchtet mit seiner Ex-Frau Beth (Alice Braga). Dabei wird er für die zahlreichen anderen Opfer der Repo Men zu einer Hoffnungsgestalt.


Mit "Repo Men" gibt Miguel Sapochnik sein Langfilmdebüt. Inhaltlich erinnert der Science-Fiction an Darren Lynn Bousmans Horror-Musical "Repo! The Genetic Opera" aus dem Jahre 2008. Auch darin machen gnadenlose Schuldeneintreiber Jagd auf Menschen, die mit den Ratenzahlungen für ihre neuen Organe in Verzug geraten. Bousman wirft den Machern von "Repo Men" vor, dass wesentliche Parallelen zwischen Sapochniks Werk und seinem eigenen Horror-Musical über zufällige Überschneidungen hinaus gingen. Allerdings basiert der Science-Fiction mit Jude Law und Forest Whitaker auf dem Roman "The Repossession Mambo" von Eric Garcia, der auch die Buchvorlage zu Ridley Scotts "Tricks" mit Nicolas Cage lieferte. Zusammen mit Garrett Lerner und Sapochnik begann Garcia bereits im Jahre 2003 an einer Drehbuchfassung seines Romans zu arbeiten.
Repo Men (quer) 2010
Repo Men (Kino) 2010
Videoclip: Repo Men
Wer über das nötige Geld verfügt, kann sein Leben durch künstliche Organe entscheidend verlängern. Kann man sich die Ratenzahlungen nicht mehr leisten, bekommt man Besuch...  Clip starten
Galerie: Repo Men
Miguel Sapochnik gibt mit "Repo Men" sein Langfilmdebüt. Der Science-Fiction basiert auf Eric Garcias Roman "The Repossession Mambo". Inhaltlich erinnert die Geschichte an...
© 2020 Filmreporter.de