Filmreporter-RSS

Elf Uhr nachts

Originaltitel
Pierrot le fou
Genre
Krimi, Romanze
 
Frankreich/Italien 1965
 
105 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Kaufstart
05.08.2010 ( D ) bei Kinowelt Home Entertainment
 
 
Regie
Jean-Luc Godard
Darsteller
Laszló Szábó, Georges Staquet, Dirk Sanders, Krista Nell, Hans Meyer, Jean-Pierre Léaud
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Elf Uhr nachtsKinowelt
Einführung zum Film von Colin MacCabe • Audiokommentar mit Jean-Bernard Pouy (mit dt. UT) • Filmplakate • Trailer • Wendecover
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Auf abenteuerlicher Flucht vor alten Konventionen

Ferdinand Griffon (Jean-Paul Belmondo) ist von seinem Leben gelangweilt. Zusammen mit seiner ehemaligen Geliebten Marianne Renoir (Anna Karina) verlässt er Paris in Richtung Süden. Sie werden in einen mysteriösen Mordfall verwickelt, in dessen Folge Marianne spurlos verschwindet. Erst einige Wochen später trifft Griffon sie im südfranzösischen Toulon wieder. Marianne ist mittlerweile mit einem Waffenschmuggler liiert. Sie überredet Ferdinand zu einem riskanten Unterfangen. Zu spät merkt dieser, dass Marianne ihn hintergeht. Doch so leicht lässt sich der Betrogene nicht abhängen. Auf einer Mittelmeerinsel kann er seine Ex-Freundin und deren neuen Liebhaber stellen. Es kommt zum Showdown.


Regisseur Jean-Luc Godard arbeitet genreübergreifend. "Elf Uhr nachts" enthält sowohl Stilelemente eines Krimis, verschließt sich jedoch auch nicht dem Drama oder Merkmalen einer Romanze. In Anlehnung an US-amerikanische Gangsterfilme der 1940er und 50er Jahre kommt es zudem zu einer Verschmelzung von Tragödie und Komödie. In seinem zehnten Spielfilm räumt Godard in der für ihn typischen Manier der Philosophie und Poesie breiten Platz ein. Damit thematisiert er erneut das Verhältnis zwischen Kunst und Realität. Die Adaption des Romans "Obsession" von Lionel White ist geprägt von einer improvisiert anmutenden Darbietung. Whites "Clean Break" bildete im Übrigen 1956 die Vorlage für Stanley Kubricks "Die Rechnung ging nicht auf".
Elf Uhr nachtsKinowelt Home Entertainment
Jean-Luc Godard inszeniert ein Genregemisch aus Krimi, Drama und Romanze.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de