Alamode Film
Banksy - Exit Through the Gift Shop

Banksy - Exit Through the Gift Shop

Originaltitel
Exit Through the Gift Shop
Alternativ
Banksy - Exit Through the Gift Shop - Der Banksy Film
Genre
Dokumentarfilm
Land /Jahr
USA, Großbritannien 2010
 
86 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Kauffassung)
Kaufstart
21.01.2011 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Alamode Filmdistribution
Regie
Banksy
Darsteller
Banksy, Shepard Fairey, Thierry Guetta, Rhys Ifans, Space Invader, Joshua Levine
Homepage
http://www.banksyfilm.com
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
7,0 (2 User)
LIFE REMOTE CONTROL - Der Film • Deleted Scenes • B-Movie - ein Film über Banksy • A Star Is Born - MBW at Cans Festival
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
Banksy in abgedrehter Street-Art-Dokumentation
Thierry Guetta ist nicht normal. Aus Angst irgendetwas zu verpassen, läuft der in Los Angeles lebende Franzose immer mit einer Videokamera durch die Gegend. Vom Second-Hand Ladenbetreiber zum Dokumentarfilmer wird Guetta, als er bei einem Heimatbesuch seinen Cousin Space Invader trifft. Der Street-Art-Künstler zieht nachts durch die Stadt und sprüht seine kleinen Kunstwerke an ausgewählte Wände und andere Objekte. Guetta ist derart angetan von der Straßenkunst, dass er seinen Cousin fortan regelmäßig begleitet. Mit seiner Kamera hält er die nächtlichen Installationen und Sprayaktionen fest.

Zurück in Los Angeles lernt Guetta Straßenkünstler Shepard Fairey kennen. Er darf jetzt auch Fairey und weitere Künstler der Szene rund um die Welt filmen. Sie alle glauben, er würde eine aufwendige Dokumentation drehen. Nur an Banksy, den bekanntesten Vertreter der Street-Art kommt er jahrelang nicht ran. Erst durch einen Zufall trifft Guetta den geheimnisvollen Künstler. Dieser erkennt jedoch schnell, dass sein neuer Begleiter einer der untalentiertesten Filmemacher überhaupt ist. Daher tauscht Banksy die Rollen. Er trägt Guetta auf, sich der Kunst zu widmen und übernimmt selbst die Regie der Dokumentation. Banksy ahnte nicht, dass Guetta unter dem Pseudonym Mr. Brainwash über Nacht zum Star der Szene avanciert.
Banksy ist in erster Linie ein bekannter Street-Art-Künstler und macht mit seiner Kunst weltweit Schlagzeilen. Hollywoodgrößen wie Brad Pitt bekennen sich als Fans. Herkunft und Identität hält der Brite strengstens geheim, da sich seine künstlerischen Aktivitäten oft im illegalen Bereich bewegen. Über die Dokumentation sagte Banksy: "Ich wollte einen Film machen, der für Street Art das bewirkt, was "Karate Kid" für den Kampfsport bewirkt hat - ein Film, der jedes Schulkind dazu bewegen wird, eine Spraydose in die Hand zu nehmen und loszulegen. Aber wie sich herausstellte, haben wir einen Film gemacht, der für die Street Art so viel getan hat, wie der 'Der weiße Hai' für den Wassersport." Schuld daran hat wohl Thierry Guetta, alias Mr. Brainwash, den Banksy als unfähigen Dokumentarfilmer mit psychischen Problemen entlarvt.

Zum Sympathieträger wird Guetta durch seine Ungeschicktheit. Er stolpert über Mülltonen und beleuchtet Street-Art-Künstler bei ihrer nächtlichen Arbeit so auffällig hell, dass sie für jeden Polizisten im Umkreis von mehreren hundert Metern gut sichtbar sind. Mit Ironie und einigem Kopfschütteln zeigt Banksy, wie ein laienhafter Dokumentarfilmer zum hochgelobten Künstler wird, der bekannte Kunstwerke kopiert und banalisiert. Doch dabei ist es für den Zuschauer nicht ganz klar, wo die Grenzen der Dokumentation aufhören und in wieweit die Geschichte von Banksy komplett inszeniert ist. Entscheiden Sie selbst und diskutieren Sie ihre Vermutung in unserem Forum!
Alamode Film
Videoclip:
Hobby-Dokumentarfilmer Thierry Guetta begleitet mehrere Künstler aus der Street-Art-Szene mit... 
Galerie:
Künstler und Regisseur Banksy zeigt kopfschüttelnd und augenzwinkernd den Weg des französischen Möchtegern-Dokumentarfilmers Thierry Guetta zum Senkrechtstarter der...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
2021