Paramount Pictures
Freundschaft Plus

Freundschaft Plus

Originaltitel
No Strings Attached
Alternativ
Friends with Benefits; Untitled Ivan Reitman Project; Fuckbuddies; Freundschaft +
Genre
Komödie
Land /Jahr
USA 2011
 
108 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Kauffassung)
Kaufstart
21.07.2011 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Paramount Pictures
Regie
Ivan Reitman
Darsteller
Nick Lanzisera, Casey Monnie, William T. Loftis, Paula Van Oppen, Britt Stewart, Heather Phillips
Homepage
http://www.nostringsattachedmovie.com
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,5 (4 User)
Entfernte Szenen • Sex Freunde: Die Zusammenkunft • In den schicken Hallen der Secret High • Audiokommentar mit Regisseur Ivan Reitman und vieles mehr!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
Wenn die Liebe dem Sex in die Quere kommt
Lange Zeit war es still um den Komödienspezialisten Ivan Reitman. Zuletzt inszenierte er die skurrile romantische Komödie "Die Super Ex" mit Uma Thurman und Luke Wilson in den Hauptrollen. In "Freundschaft Plus" geht es bei Reitman erneut um eine Liebe wider Willen.

Emma Franklin (Natalie Portman) und Adam Kurtzman (Ashton Kutcher) kennen sich seit dem Ferienlager, wo sie einen unschuldigen Kuss ausgetauscht haben. Danach verloren sie sich aus den Augen. Als sie sich nach Jahren zufällig in Los Angeles begegnen, sind die Gefühle von damals noch nicht erloschen. Und so kommt es, wie es kommen musste, die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht. Doch für Emma kommt eine tiefergehende Beziehung nicht in Betracht. Als Ärztin ist sie in ihrem Beruf zu eingespannt und hat für alles andere keine Zeit. Aus diesem Grund bevorzugt sie ein Verhältnis, das nur auf gelegentlichem Sex aufbaut. Für Adam geht damit der Traum aller Männer in Erfüllung, wären da nicht die wachsenden Gefühle für Emma, die das schöne Arrangement in Gefahr bringen.
Ivan Reitmans Karriere-Highlight waren zweifelsohne die 1980er und Anfang der 1990er Jahre. Mit Komödien wie "Ghostbusters - Die Geisterjäger", "Ghostbusters 2" sowie den Arnold Schwarzenegger-Vehikeln "Zwillinge" (1988) und der "Kindergarten Cop" (1990) inszenierte er überaus erfolgreich, wenn auch eher leichte Komödien ohne Tiefgang.

In den letzten Jahren stand Reitman als Regisseur eher im Schatten seines Sohnes Jason, der mit Filmen wie "Thank You for Smoking" (2005) "Juno" (2007) und "Up in the Air" (2009) für Furore sorgte. Wesentlich aktiver ist Reitvan Sr. als Produzent. Unter anderem produzierte er Todd Phillipss "Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen" (2007), "Disturbia" (2007) sowie den größten Erfolg seines Sohnes "Up in the Air".
Paramount Pictures
Videoclip:
Nachdem sie sich in einem Ferienlager nähergekommen sind, treffen sich Emma Franklin (Natalie... 
Galerie:
Mit "Freundschaft Plus" kehrt Komödien-Spezialist Ivan Reitman, der sich in letzter Zeit vor allem als Produzent betätigt hat, wieder auf den Regiestuhl zurück. Nach "Die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
2021