Koch Media
Intimate Enemies, 2 Disc Collector's Edition

Intimate Enemies - Intimate Enemies

Der Feind in den eigenen Reihen
Originaltitel
L'Ennemi intime
Genre
Kriegsfilm
Land /Jahr
Frankreich 2007
 
111 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray
Kaufstart
21.07.2017 ( Kino Deutschland ) bei Atlas Film
Regie
Florent Emilio Siri
Darsteller
Timothée Manesse, Amine Ennaji, Jeremy Azencott, Kamel Machene, Abdelhafid Danoun, Saïd Djili
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
9,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungNewsTrailerGalerieKritikInterviewFeatureGewinnspielDVDs
Extras: Audiokommentar mit Regisseur Florent Emilio Siri und Filmkritiker Jean-Baptiste Thoret • Storyboard-Film-Vergleich • Trailer
Filmische Auseinandersetzung mit dem Algerienkrieg
Am 1. November 1954 ruft die Nationale Befreiungsfront FLN in Algerien zum bewaffneten Kampf gegen die französischen Kolonialherren auf. Nach 130 Jahren französischer Besatzung ist die Bevölkerung bereit, für ihre Unabhängigkeit zu kämpfen. Frankreichs Reaktion lässt nicht lange auf sich warten: 500.000 Soldaten werden ins Konfliktgebiet entsandt. Nach fünfjährigen, blutigen Auseinandersetzungen ist der Krieg auf seinem blutigen Höhepunkt angelangt.

Leutnant Terrien (Benoît Magimel) meldet sich freiwillig beim Militär. Unerfahren, aber mit großen Idealen wird er Kommandant einer kleinen Gruppe Soldaten. Seine Aufgabe ist die Verteidigung eines kleinen Außenpostens. Der desillusionierte Sergeant Dougnac (Albert Dupontel) teilt die Überzeugungen des neuen Leutnants nicht. Anfangs ist Terrien von den grausamen Methoden seiner Soldaten entsetzt. Doch allmählich verfällt er selbst der kranken Logik des Krieges.
Regisseur Florent Emilio Siri hat noch nicht viel Erfahrung im Filmgeschäft. Mit "Das Tödliche Wespennest" aus dem Jahr 2002 und "Hostage - Entführt" hat er zwei Marken gesetzt. Seinen kleinen Erfahrungsschatz kompensiert er mit einem beeindruckenden Gespür für Dramatik. Wie in Kriegsfilmen üblich, setzt er auf eine Zwei-Figuren-Konstellation. Der Konflikt zwischen Zynismus und Idealismus treibt die Handlung an.

Siri hält die Balance zwischen Action und Dramatik, ohne in Pathos zu verfallen. Zwei Stars des französischen Kinos, Benoît Magimel und Albert Dupontel, beeindrucken mit ihrer großen Authentizität. Ob am Lagerfeuer, oder im Kampf - man nimmt ihnen ihre Rollen ab. Kameramann Giovanni Fiore Coltellacci fängt die Stimmungswechsel gekonnt ein.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
Koch Media
Intimate Enemies
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungNewsTrailerGalerieKritikInterviewFeatureGewinnspielDVDs
2021