Sony Pictures
Der dunkle Turm (The Dark Tower, 2017)

Der dunkle Turm

Originaltitel
The Dark Tower
Genre
Fantasy
Land /Jahr
USA 2017
 
95 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Leihassung)
Verleih ab
18.12.2017 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Sony Pictures Home Entertainment
Regie
Nicolai Arcel
Darsteller
Alfredo Narciso, Katheryn Winnick, Ella Gabriel, Joe Vaz, Kenneth Fok, Lara Adine Lipschitz
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
Extras: BLU-RAY EXTRAS: Entfallene Szenen • Ein letztes Mal - Filmemacher und Autor zollen den Büchern ihre Anerkennung • Die Welt dreht sich weiter ... - Die Kulissen und Drehorte • Stephen King: Inspirationen - Erfahren Sie, wie die Bücher verfilmt wurden • Ein Blick durchs Schlüsselloch - Vignetten - besprochen von Roland & dem Mann in Schwarz • Außerdem: Outtakes • Der Mann in Schwarz - Matthew McConaugheys • Herangehensweise an die Rolle "Der Mann in Schwarz" • Der Revolvermann in Aktion - So wurden die Kämpfe des Revolvermanns von Idris Elba & dem Stuntteam inszeniert
Verfilmung von Stephen Kings Dunkle-Turm-Zyklus
Im Zentrum des Fantasy-Spektakels steht Revolverheld Roland Deschain von Gilead (Idris Elba) aus Mittwelt, der auf der Suche nach einem sagenumwobenen dunklen Turm in die End-Welt reist. Roland macht zudem Jagd auf einen dämonischen Zauberer, der nur als 'Mann in Schwarz' (Matthew McConaughey) bekannt ist. Bei seiner gefährlichen Mission macht er Bekanntschaft mit dem jungen Jake (Tom Taylor) aus unserer Gegenwart. Die Bestimmung des Teenagers aus News York der 1980er Jahre es ist, dem Revolverhelden zu helfen. Das Schicksal des ganzen Multiversums liegt auf ihren Schultern.
"Der dunkle Turm" basiert auf dem gleichnamigen Romanzyklus von Stephen King. Der Horror-Spezialist bezeichnet sein aus acht Teilen und einer Kurzgeschichte bestehendes Mammutwerk als seine wichtigste literarische Schöpfung. Der Auftakt der Reihe, "Schwarz", erscheint im Jahr 1982, der letzte Teil, "Wind", kommt 30 Jahre später in die Buchläden. King gibt die Filmrechte für symbolische 18 US-Dollar an J.J. Abrams, dessen Fernsehserie "Lost" ihm imponiert, doch der entscheidet sich die Regie nicht selbst zu übernehmen.

Die Produktion der Romanadaption wird bereits 2007 in Angriff genommen, muss jedoch immer wieder verschoben werden. Der mit "Der dunkle Turm" nun fertiggestellte erste Teil der Verfilmung entsteht unter der Regie von Nicolai Arcel ("Die Königin und der Leibarzt"), der mit Akiva Goldsman, Anders Thomas Jensen und Jeff Pinkner auch das Drehbuch verfasst. Die Autoren wollen das Fantasy-Spektakel nicht als 1-zu-1-Adaption der Buchreihe verstehen. Vielmehr handle es sich dabei um eine Fortsetzung, die sich auf Figuren und Elemente des Dunkle-Turm-Zyklus stütze. Die Handlung setzt im letzten Drittel des Romanzyklus ein. Auf den ersten Film sollen Fernsehstaffeln und Kinofilme im Wechsel folgen.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Im Zentrum des Fantasy-Spektakels steht Revolverheld Roland Deschain von Gilead (Idris Elba).
Horror-Spezialist Stephen King gibt die Rechte der Romanverfilmung für symbolische 18 US-Dollar J.J. Abrams, weil ihm dessen Fernsehserie "Lost"...
Sony Pictures
Matthew McConaughey & Idris Elba in "Der dunkle Turm" (The Dark Tower, 2017)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
2021