Sony Pictures
Spider-Man: Homecoming (Blu-ray)

Spider-Man: Homecoming

Originaltitel
Spider-Man: Homecoming
Alternativ
The Amazing Spider-Man 3 (3D); Untitled Spider-Man Reboot (Arbeitstitel)
Genre
Fantasy
Land /Jahr
USA 2017
 
133 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Leihassung)
Verleih ab
23.11.2017 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Sony Pictures Home Entertainment
Regie
Jon Watts
Darsteller
Wayne Burley, Friday Chamberlain, Melvin Kindall Myles, Romar Bennett, Doug Scroggins III, Darshan Patel
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
Mehr als 60 Minuten Extras: Über die Filmemacher und Schauspieler • 10 entfallene & verlängerte Szenen • Outtakes • Der Spidey-Studienleitfaden: Pop-ups der Nebensächlichkeiten • Bisher ungesehene alternative Captain America PSAs • Nachwirkungen: Die Filmemacher überbrücken den Graben • vom Kampf um New York • Ein wirres Netz: Spider-Mans Eingliederung • ins Marvel Kino-Universum
Tom Holland erstmals als Spider-Man
Iron Man Tony Stark (Robert Downey Jr. hat den unbedarften Teenager, der sich an seidenen Fäden durch die Wolkenkratzer des Big Apple schwingt, um Menschen aus brennenden Häusern oder vor Dieben zu retten, für die Superhelden-Truppe rekrutiert. "Wenn du die Macht hast und böse Dinge geschehen und du nichts tust, um sie aufzuhalten, dann geschehen diese bösen Dinge wegen dir", bläut der Mentor seinem Schützling ein.

Peter Parker alias Spider-Man (Tom Holland) folgte seinem Ruf, als die Avengers in Deutschland in der Klemme saßen. An der Seite von Iron Man (Robert Downey Jr.), War Machine (Don Cheadle), T'Challa (Chadwick Boseman), Black Widow (Scarlett Johansson) und Vision (Paul Bettany) kämpfte er auf dem Leipziger Flughafen gegen die Truppe des abtrünnigen Captain America (Chris Evans).

Nach dem Showdown in Leipzig verarztet Tante May (Marisa Tomei) Peters Wunden. Der unerfreuliche Alltag in seiner Schule, der Midtown High holt Peter Parker schnell wieder ein. Seine Mitschüler meiden den Sonderling und Streber, selbst die von ihm angebete Michelle (Zendaya) hält ihn für einen Loser.

Während Parker den ersten Liebeskummer verdauen muss, bereitet Adrian Toome alias Vulture (Michael Keaton) einen Anschlag auf New York vor. Der Ingenieur im Vogelgewand fordert den Schüler heraus und zwingt ihn, seine körperlichen Fähigkeiten bei der Rettung der Stadt voll auszureizen.

Die neue Ausrüstung hatte ihm Stark zum Abschied aus Leipzig spendiert. Auch sonst kehrt Parker in seinen Gedanken oft nach Deutschland zurück. Die Flashbacks wurden übrigens 2016 am Brandenburger Tor und auf dem Dach eines Luxushotels gedreht. Mit dem 16. Film aus dem Marvel Cinematic Universe startet die neue Spider-Man-Reihe. Sie passt die Story des 2. Comics aus dem Jahre 1963 in die Geschichte von "Captain America - The First Avenger" an. Die Reifeprüfung schafft er noch nicht. Ein weiterer "Homecoming"-Film ist bereits angekündigt.
Nachdem der dritte Teil der Amazing-Spiderman-Reihe an Differenzen zwischen den Machern und Andrew Garfield scheiterte, brauchte es einen neuen Spinnenmann für den 16. Film des Marvel Cinematic Universe. Die Suche nach dem passenden Darsteller für die beliebte Marvel-Figur ist anders verlaufen als üblich. Zum ersten Mal treffen sich im Vorfeld der Besetzung Verantwortliche der Filmstudios Sony Pictures und Marvel Studio mit Regisseuren und Schauspielern. Für die Rolle Spider-Mans wünscht sich Marvel Studios-Präsident Kevin Feige von Anfang an einen 14- bis 18-Jährigen Darsteller, der den Superhelden als sein Alter Ego als Oberschüler anlegt.

Die Entscheidung fällt nach langer Suche auf den britischen Schauspieler Tom Holland, dem der große Durchbruch mit dem Katastrophenspektakel "The Impossible" gelingt. Der 1996 bei London geborene Nachwuchs-Darsteller setzt sich gegen viele Mitbewerber durch, darunter Asa Butterfield ("Hugo Cabret"), Charlie Rowe ("Alles, was wir geben mussten") und Matthew Lintz ("Kill the Messenger"). Mit der Rolle des beliebten Marvel-Helden tritt er in die Fußstapfen von Tobey Maguire und des wenig glücklichen Andrew Garfield.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Den dritten Trailer zu "Spider-Man: Homecoming 3D" nennt Sony den "Superfun Hero Sneak Peek". Na mal sehen, was Ihr aus dem Trailer...
Im 16. Film des Marvel Cinematic Universe schlüpft Tom Holland in das Kostüm des Spinnenmannes. Hier sind die Bilder der Comicadaption.
Sony Pictures
Michael Keaton in "Spider-Man: Homecoming 3D" (2017)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
2021