Warner Bros. Pictures Germany
Ready Player One (2018)

Ready Player One

Originaltitel
Ready Player One
Genre
Science Fiction
Land /Jahr
USA 2018
 
140 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray
Kaufstart
06.09.2018 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Warner Home Video
Regie
Steven Spielberg
Darsteller
Tye Sheridan, Olivia Cooke, Ben Mendelsohn, Lena Waithe, T.J. Miller, Simon Pegg
Links
IMDB
Homepage
http://www.readyplayeronemovie.com
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
Begleiten Sie Steven Spielberg und die Darsteller in über 90 Minuten Bonusmaterial • voller Easter Eggs, 80er-Nostalgie und erfahren Sie mehr über die Umsetzung des Unmöglichen • in READY PLAYER ONE.
Science-Fiction über die Risiken virtueller Welten
Im Jahr 2045 steht unsere Welt am Rande des Untergangs. Die Ressourcen sind erschöpft, die Wirtschaft liegt bracht, die Städte sind heruntergekommen und der Mensch flüchtet in virtuelle Welten. Nur so glaubt er seine karge Existenz in der realen Welt ertragen zu können.

Eine dieser 'verlorenen Seelen' ist Wade Watts (Tye Sheridan). Wie Millionen anderer auch, ist der 18-Jährige ein begeisterter Spieler des Online-Rollenspiels "Oasis". Dabei tauchen die Spieler in eine virtuelle Welt ein, in der nichts unmöglich scheint. Hier können sie sein und machen, was sie wollen. Spektakuläre Abenteuer erleben, stark oder attraktiv sein. Die Grenzen des Daseins befinden sich nur in ihren Köpfen.

Doch dann stirbt der steinreiche Erfinder von "Oasis". Bevor James Donovan Halliday (Mark Rylance) das Zeitliche segnet, setzt er ein Testament auf, demzufolge der Finder dreier Schlüssel nicht nur sein ganzes Vermögen erben soll. Er darf fortan auch "Oasis" sein Eigen nennen. Auch Wade ist entschlossen, den Schatz ausfindig zu machen. Zusammen mit seinem Avatar Parzival macht er sich auf die gefährliche Schnitzeljagd.
Aus dem Werk Steven Spielbergs ragen mehrere Science-Fiction-Filme heraus. Mit "Unheimliche Begegnung der dritten Art", "E.T. - Der Außerirdische" und "Minority Report" hat der Filmemacher Meilensteine des Genres geschaffen. In "A.I. - Künstliche Intelligenz", einem Film, der ursprünglich von Stanley Kubrick inszeniert werden sollte, verhandelt er eines der dringendsten Themen unserer Zeit. Es wird schon im Titel angedeutet.

Nun stellt der Meisterregisseur mit der Verfilmung des Science-Fiction-Romans "Ready Player One" von Ernest Cline eine weitere Zeitdiagnose. Die destruktive Kraft des Menschen, sein verantwortungsloser Umgang mit der ihn umgebenden Natur und seine von Profitgier und Eskapismus bestimmte Technikfixierung sind die Kernthemen des Sci-Fi-Spektakels.

Für die tragenden Rollen verpflichtet der wohl einflussreichste Geschichtenerzähler Hollywoods einige der derzeit begehrtesten Nachwuchsdarsteller. Tye Sheridan feiert seinen Durchbruch mit dem preisgekrönten Independent-Drama "Mud - Kein Ausweg" von Jeff Nichols. Gelobt wird auch seine Leistung in David Gordon Greens Thriller "Joe - Die Rache ist sein" mit Nicolas Cage in einer weiteren Hauptrolle. Auf Olivia Cooke wird der Meisterregisseur mit dem Feel-Good-Film "Ich und Earl und das Mädchen", in dem sie eine an Krebs erkrankte Schülerin verkörpert.

Mark Rylance entdeckt Spielberg selbst. In seinem Spionage-Drama "Bridge of Spies - Der Unterhändler" spielt der britisch-US-amerikanische Schauspieler einen sowjetischen Spion so überzeugend, dass er für seine Leistung mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet wird. Seitdem ist der Charakterdarsteller eine feste Größe in Spielbergs Werk. Auf einen muss der Filmemacher bei "Ready Player One" allerdings verzichten. Ursprünglich soll John Williams die Musik zum Film komponieren. Weil der jedoch einen vollen Terminkalender hat, fällt die Aufgabe Alan Silvestri ("The Walk") zu.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Was passiert, wenn unsere Welt untergeht? Der 18-jährige Wade Watts (Tye Sheridan) wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Einziger Fluchtoption ist...
Bei "Ready Player One" handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ernest Cline aus dem Jahr 2011.
Warner Bros. Pictures Germany
Ready Player One 3D (2018)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
2021