Cold War - Der Breitengrad der Liebe - 2018 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Neue Visionen Filmverleih

Cold War - Der Breitengrad der Liebe

OriginaltitelZimna wojna
GenreRomanze
Land & Jahr Polen/Frankreich/Großbritannien 2018
FSK & Länge ab 12 Jahren • 89 min.
MediumDVD (Kauffassung)
AnbieterNeue Visionen
Verkaufsstart11.04.2019
RegiePawel Pawlikowski
DarstellerJoanna Kulig, Tomasz Kot, Borys Szyc, Agata Kulesza, Cédric Kahn, Jeanne Balibar
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Making-of • Interviews

Ost-West-Liebesgeschichte von Pawel Pawlikowski

Für die polnischen Kommunisten sind sie das perfekte Vorzeigepaar. Der Dirigent und Chorleiter Wiktor (Tomasz Kot), der Ende der vierziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts über die Dörfer zieht, um das polnische Liedgut zu dokumentieren. Und die begabte Sängerin und Tänzerin Zula (Joanna Kulig), die schnell zur Solistin und Star des Staatsensembles wird, das auch im Ausland gastiert. Beide spüren die inhaltlichen Veränderungen des Repertoires und den Druck auf die Künstler, die für die politischen Zwecke des Regimes eingespannt werden.

Heimlich sehnen sie sich nach moderneren musikalischen Ausdrucksformen. Deshalb planen sie die gemeinsame Flucht, doch als Zula am vereinbarten Treffpunkt nicht erscheint, flieht Wiktor alleine aus dem Osten Berlins in den Westen. Zula kann er dennoch nicht vergessen, und auch sie trauert ihm nach. Heimlich treffen sich die beiden in Frankreich und Jugoslawien wieder, bevor sie in ihre Heimat zurückkehren.
Über knapp zwei Jahrzehnten folgt die in verführerischen schwarz-weiß Bildern gehaltene Love-Story von Regisseur Pawel Pawlikowski dem Paar, das trotz der mitten durch Europa verlaufenden Mauer nicht voneinander loskommt. Ihr Schicksal wird bestimmt von den Wirren der jüngeren polnischen Geschichte und ist zugleich ein Spiegel der harten Restriktionen der Kulturpolitik unter Stalin, dem Tauwetter unter Kruschtschow und der erneuten Verhärtung in den 1960er Jahren. Dabei lotet der Regisseur die Gefühle seiner Protagonisten radikal, und doch voller Zärtlichkeit und Zuneigung aus.

Inspiriert wurde der Film vom Schicksal der Eltern von Oscar-Gewinner Pawlikowski, der nach der Trennung seiner Eltern 1971 mit seiner Mutter nach England übersiedelt. Er erhält für "Cold War" beim Internationalen Film Festival von Cannes den Preis für die Beste Regie. Das Drama eröffnete das Filmfestival in Sarajewo, wurde in Zürich, London und Gent gezeigt, und ist Eröffnungsfilm des Festivals In 14 Filmen um die Welt in Berlin.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Cold War - Der Breitengrad der Liebe: Der Trailer (fsk 0)

Für die Kommunisten sind sie das perfekte Vorzeigepaar. Dirigent und Chorleiter Wiktor (Tomasz Kot) und Sängerin und Tänzerin Zula (Joanna Kulig).  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Über knapp zwei Jahrzehnten folgt die in verführerischen schwarz-weiß Bildern gehaltene Love-Story von Regisseur Pawel Pawlikowski einem Künstlerpaar. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de