Filmreporter-RSS
©20th Century Fox

Bohemian Rhapsody

Nur seine Geschichte war noch außergewöhnlicher als ihre Musik

OriginaltitelBohemian Rhapsody
GenreBiographie
Land & Jahr USA/Großbritannien 2018
FSK & Länge ab 6 Jahren • 129 min.
MediumDVD (Kauffassung)
Anbieter20th Century Fox Home Entertainment
Verkaufsstart14.03.2019
RegieBryan Singer
DarstellerRami Malek, Lucy Boynton, Ben Hardy, Joseph Mazzello, Mike Myers, Gwilym Lee
Homepage http://www.bohemianrhapsody.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Die komplette Live Aid Performance

Filmbiographie über Queen-Sänger Freddie Mercury

"Bohemian Rhapsody" handelt von den Höhen und Tiefen der legendären britischen Glam-Rock-Band Queen. Das Musikbiopic erzählt vom kometenhaften Aufstieg der 1970 gegründeten Gruppe, von deren Mitgliedern vor allem der charismatische Leadsänger Freddie Mercury (Rami Malek) im Rampenlicht steht. Der exzessive Lebensstil und die innere Zerrissenheit des auf der Insel Sansibar als Farrokh Bulsara geborenen Musikers sind für die Band jedoch schwere Belastungsproben. Mitte der 1980er Jahre wagt Freddie schließlich den Alleingang und veröffentlicht sein erstes Solo-Album. Ohne seine Kollegen und Freunde steht er jedoch bald auf verlorenem Posten.

Darum setzt er alles daran, um die ehemaligen Bandkollegen für das Benefiz-Konzert 'Live Aid' noch einmal zu vereinen. Mit dem Konzert, das in die Musikgeschichte als eines der größten überhaupt eingehen wird, legt Queen ein fulminantes Comeback hin. Doch der sensationelle Erfolg wird von einem tragischen Schicksalsschlag überschattet. Der homosexuelle Leadsänger hat sich mit dem HIV-Virus infiziert. Wenige Jahre später erlischt einer der hellsten Sterne in der Geschichte der Popmusik. Mercury stirbt am 24. November 1991 im Alter von nur 45 Jahren an den Folgen der AIDS-Erkrankung.
Bis zum Lebensende des Queen-Frontmanns Freddie Mercury reicht der Erzählstrang von "Bohemian Rhapsody" nicht. Die Filmbiographie endet mit dem Auftritt der Band auf dem legendären Benefiz-Konzert 'Live Aid'. Bis dahin geht es hinter den Kulissen turbulent zu. Von Höhen und Tiefen sind auch die Dreharbeiten zum Film geprägt, dessen Titel den wohl größten Hit von Queen aufgreift. Einer der Zankäpfel hinter den Kulissen ist die stilistische Ausrichtung. Dabei ziehen im kreativen Gerangel, bei dem die übriggebliebenen Queen-Mitglieder ein Wörtchen mitzureden haben, meist die Schauspieler den Kürzeren.

Für die Rolle Mercurys sind zunächst Johnny Depp, Sacha Baron Cohen und Ben Whishaw im Gespräch. Am Ende macht Rami Malek das Rennen - wohl auch, weil er im Vergleich etwa zu Cohen bereit ist, sich an die Vorgaben von Brian May und den anderen Bandmitgliedern zu halten. Das ist der Hauptgrund für die Entlassung Cohens. Die Queen-Musiker wollen Medienberichten zufolge einen jugendfreien Film über die Band und ihren Frontmann umgesetzt haben. Dagegen hat der Komiker eine wahrhaftige, weil schonungslose Darstellung von Karriere und Leben Mercurys im Sinn, wozu auch ein offener Umgang mit der Homosexualität des Sängers gehört. Am Ende muss Cohen den Hut nehmen.

Ein Duckmäuser ist Malek am Set von "Bohemian Rhapsody" indes nicht. Medienberichten zufolge soll der Schauspieler das eine oder andere Mal mit Regisseur Bryan Singer aneinandergeraten sein. Tatsächlich soll sich die Zusammenarbeit mit dem "Superman Returns"-Regisseur recht schwierig gestaltet haben. Singer wird von Mitarbeitern als unpünktlich und unzuverlässig beschrieben. Auch habe er während der Dreharbeiten gerne mit Abwesenheit geglänzt. Die Folge: Kurz vor Drehende wird er gefeuert und durch Routinier Dexter Fletcher ("Eddie the Eagle - Alles ist möglich") ersetzt. Singer wird im Abspann dennoch als einziger Regisseur von "Bohemian Rhapsody" gelistet. Ein Großteil der Regiearbeit zum Biopic geht schließlich auf sein Konto.
Bohemian Rhapsody

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Bohemian Rhapsody: Zweiter Trailer

Zweiter Trailer zum Musikbiopic über Queen und deren Frontman Freddie Mercury.  Clip starten

Bohemian Rhapsody: Der Trailer

"Bohemian Rhapsody" kreist um die Glam-Rock-Legende Queen und deren charismatischem Sänger Freddie Mercury.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Bohemian Rhapsody" folgt den Höhen und Tiefen der legendären Glam-Rock-Band Queen. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de