Filmreporter-RSS
©The Walt Disney Company (Germany)
Aladdin
OriginaltitelAladdin
GenreKinderfilm, Märchen
Land & Jahr USA 2019
FSK & Länge ab 6 Jahren • 123 min.
MediumDVD (Kauffassung)
AnbieterThe Walt Disney Company Home Entertainment Germany
Verkaufsstart26.09.2019
RegieGuy Ritchie
DarstellerWill Smith, Mena Massoud, Naomi Scott, Chico Kenzari, Navid Negahban, Nasim Pedrad
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailersGalerienDVDsbewerten

Aladdin reibt mal wieder an seiner Wunderlampe

Aladdin (Mena Massoud) und sein Affe Abu sind ein eingespieltes Team. Kein noch so wertvoller Gegenstand ist vor den beiden Meisterdieben sicher. Auf den Basaren von Agrabah haben sie leichtes Spiel. Eines Tages aber wecken weder Schmuck noch Perlen Aladdins Interesse. Nein, er ist wie gebannt von einer wunderschönen jungen Frau. Dass es sich dabei um die berühmte Prinzessin Jasmin (Naomi Scott), muss der Verliebte noch erfahren. Jasmin verkleidet sich gerne als Normalsterbliche, um auf den Straßen der Stadt unerkannt zu bleiben und auf Tuchfühlung mit dem Volk zu gehen.

Prinzessin hin oder her, Amors Pfeil steckt tief ins Aladdins Herz. Um die Schöne wiederzusehen, lässt er nichts unversucht. Beim Einbruch in den Palast wird er jedoch erwischt und in den Kerker eingesperrt. In Gefangenschaft bleibt der freiheitsliebende junge Mann Aladdin nicht lange. Er bekommt vom Großwesir Jafar (Chico Kenzari) den Auftrag, eine Wunderlampe aus einer Höhle zu stehlen. Deren Macht bekommt Aladdin bald selbst zu spüren. Wer an ihr reibt, kann die Dienste des magischen Flaschengeistes Genie (Will Smith) in Anspruch nehmen. Aladdin wünscht sich, in einen Prinzen verwandelt zu werden, um die Aufmerksamkeit Jasmins zu wecken.
"Aladdin" ist das nächste Realfilm-Remake eines Zeichentrick-Klassiker der Walt Disney Company. Die Liste der Neuauflagen wird immer länger. Was die wenigsten auf dem Schirm haben: Sie beginnt bereits mit Stephen Sommers' "Das Dschungelbuch" im Jahr 1994, dem zwei Jahre später "101 Dalmatiner" folgt. Zu einer echten Welle wird der Trend erneut im Jahr 2010, als Tim Burton mit "Alice im Wunderland" den gleichnamigen Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1951 neu verfilmt. Das Fantasy-Spektakel bringt den Disney-Konzern nach dem weltweiten Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar auf eine neue Geschäftsidee. Und die lässt sich auf folgende Maxime herunter brechen: Warum nach neuen Stoffen suchen, wenn die alten den wichtigsten Zweck erfüllen, nämlich die Zuschauer scharenweise vor die Leinwände zu locken.

Die Maschinerie kommt ins Rollen. In den folgenden Jahren entstehen Remakes von Klassikern wie "Cinderella", "Die Schöne und das Biest", "Dumbo" und eben "Aladdin". Einige Vorlagen wie das "Das Dschungelbuch" werden sogar mehrfach neu aufgelegt. Andere plündert Disney ihrer charismatischsten Figuren wegen, wie an der teuflischen "Maleficent" aus "Dornröschen" zu sehen ist. Der Wiederverwertungs-Fantasie des Konzerns sind keine Grenzen gesetzt. Ebenso ihrer Dauer. Schon so manches Remake befindet sich in der Mache, darunter Neuauflagen von "Der König der Löwen 3D", "Mulan", "Susi und Strolch" und "Arielle, die Meerjungfrau". Der Erfolg gibt dem Kalkül Recht. Angefangen mit "Das Dschungelbuch" (Fassung 1994) bis hin zu "Dumbo" spielen die Remakes zusammen weltweit mehr als fünf Milliarden Dollar in den Kinos ein. Auch mit Fundsachen kann man offenbar gut über die Runden kommen.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Trailer: 
Aladdin (2019): Der dritte Trailer
Aladdin (Mena Massoud) ist in Prinzessin Jasmin (Naomi Scott) verliebt. Wie kann dabei ein Flaschengeist helfen?  Clip starten
Aladdin (2019): Der zweite Teasertrailer
Mit Hilfe des Flaschengeistes Genie (Will Smith) versucht Aladdin (Mena Massoud), Prinzessin Jasmin (Naomi Scott) zu erobern.  Clip starten
Aladdin (2019): Erster deutscher Teasertrailer
"Aladdin" wurde schon mehrfach verfilmt. Hier ist der erste Teasertrailer des Realfilms.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Hier finden Sie die Poster- und Charakterpostermotive zum Realfilm-Remake "Aladdin". mehr
Aladdin (Mena Massoud) ist hin und weg von Prinzessin Jasmin (Naomi Scott). Mit Hilfe von Flaschengeist Genie (Will Smith) will er die Schönheit erobern. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailersGalerienDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de