Filmreporter-RSS

Adam & Eva

Originaltitel
Adam & Eva
Genre
Komödie
 
Deutschland 2003
 
95 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Kaufstart
26.04.2004 ( D ) bei Universum Film
 
 
Regie
Paul Harather
Darsteller
Susi Banzhaf, Ines Baric, Richard Beitz, Theresa Berlage, Anna Bertheau, Pierre Besson
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
6,0 (1 User)
Adam & Eva (Kino) 2003Tobis Film
Making of inkl.: Interviews mit Cast & Crew; Hinter den Kulissen; Featurette • Videoclip "Happy Together" • Kinotrailer • Cast & Crew • Bildergalerie
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Romantische Liebeskomödie von Paul Harather

Er heißt Adam (Simon Schwarz), sie heißt Eva (Marie Bäumer). Das Paar hat nunmehr vier Ehejahre hinter sich und scheint jetzt an dem neuralgischen Punkt vieler Ehen angelangt zu sein. Jetzt ist es gar nicht mehr aufregend die Gedanken des Anderen lesen zu können, jetzt ist es nur noch langweilig. An jenem Punkt, an dem man morgens schon weiß, wie es am Frühstückstisch wieder zugehen wird - er wird das Radio einschalten, sie es wieder ausschalten, er krümelt herum, sie wischt ihm hinterher.

Szenen einer Ehe. Er, Adam, denkt sich insgeheim, dass er dies eigentlich leid ist und das ganze satt hat. Ihren, Evas, Kinderwunsch hat er nie begrüßt. Zuviel Verantwortung. All diese Gedanken scheint Eva sowohl zu erraten, als auch selbst zu haben: Sie spricht von Scheidung, worauf er den Kaffee über den Tisch herausprustet. Sei es drum. Als sie auf Auslandsreise geht, was er nach Kräften unterstützt, lässt er sich auch auf Betty (Anna Bertheau) ein, das attraktive, blutjunge Kindermädchen seines Bruders. Naja, und bei Eva taucht urplötzlich Olli (Pierre Besson), ein längst vergessener Sandkastenfreund wieder auf, der sie seit jeher schon anhimmelt. Der Liebes-Reigen tanzt, das Partner-Karussell dreht sich...


Paul Harather ist mit sarkastischen Komödien wie "Indien" (1993 und "Die Gottesanbeterin" (2001) auch dem deutschen Publikum ein Begriff. "Adam & Eva" ist ein komödiantischer Liebesfilm vor, dessen Komik aus durchaus tragischen Momenten resultiert, wie sie das Leben eben so schreibt. Dass Lug und Trug eine Liebe im Fundament erschüttern und schlussendlich zum Einstürzen bringen, davon erzählt der österreichische Regisseur in unfreiwillig komischen Lebenssituationen.

Drehbuchautor Ivo Schneider hat das Lieben und Leiden in glaubwürdige Dialoge gepackt. Harather inszeniert das alles zwischen spröder österreichischer Humoreske mit Hang zur Karikatur und melancholisch schwarzer Groteske. Hauptdarstellerin Marie Bäumer hat zwar schon viel gespielt ("Der Schuh des Manitu"), so richtig aufgefallen ist sie aber erst in Oskar Roehlers wunderbarem Berlinale-Beitrag "Der alte Affe Angst".
Adam & Eva (Quer) 2003TOBIS Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de