Filmreporter - Forum Registrierung
/ Index / Filme / Der Hobbit
[Einloggen zum antworten]
Moderator: Filmreporter-Admin
Seiten:  1  [^]
Autor Beitrag
juno
Avatar von juno

Beiträge: 3107
Verfasst am 31.10.11 um 12:22  - Titel: Der Hobbit
Bald kommt je "Der Hobbit" heraus. Ich habe das Buch dazu gelesen und fand es ganz gut, auch wenn der Stil irgendwie an ein Kinderbuch erinnert. Ich hoffe allerdings, dass der Film mehr in die Richtung von "Herr der Ringe" geht.

Seid ihr schon gespannt?
Ich hoffe sie setzen es schön um, wovon ich aber ausgehe. Es ist ja keine Trilogie o.ä. wo man viel kürzen müsste. Die darsteller waren natürlich auch klar, obwohl ich mich bei manchen gefragt habe: "Klar, war in "HdR" dabei, aber spielt doch gar keine Rolle im "Hobbit"...

Ich gehe aber betimmt ins Kino, denke ich ^^
Nach oben
 
richard100971

Beiträge: 9
Verfasst am 02.11.11 um 16:51
Das Buch habe ich auch gelesen. War für mich echt spannend. Ist da nicht Der Onkel von Frodo Beutlin, wie hieß der nochmal???, der Hauptdarsteller? Wer wird denn den im Film spielen? Dass das der Darsteller der Figur aus Herr der Ringe macht, kann ich mir nicht vorstellen, da er für die Rolle ja schon viel zu alt ist...
Nach oben
 
juno
Avatar von juno

Beiträge: 3107
Verfasst am 06.11.11 um 18:31
Der Onkel von Frodo Beutlin, ist Bilbo Beutlin. Er ist die Hauptfigur im "Hobbit". Gespielt wird er von :
Ich finde das ist eine ziemlich gute Wahl. Zumindest von der Optik.Martin Freeman.

Ich habe schon ein wenig vom Making Of gesehen. Peter Jackson / Ian McKellen haben auf Facebook Videos gepostet. Total toll. Ich bin echt gespannt, aber es sah echt gut aus. Er erscheint auch, klar, in 3D.

Ein wenig seltsam ist abr, dass Orlando Bloom und einige andere Darsteller mitspielen, desswen Charaktere zwar in Herr der Ringe vorkommen, aber meiner Meinung nach nicht im Hobbit auftauchen. Auch Elijah Wood ist dabei, aber ich denke den sieht man erst am Ende. Sozusagen, um an die Herr der Ringe Filmanzuknöpfen. ^^
Nach oben
 
juno
Avatar von juno

Beiträge: 3107
Verfasst am 06.11.11 um 18:31
Hups, Bilbo wird gespielt von : Martin Freeman

Nach oben
 
Filmfreund
Avatar von Filmfreund

Beiträge: 150
Verfasst am 06.11.11 um 23:38  - Titel: das wird schwer
ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen, wie es gelingen soll, überzeigend an die trilogie anzuknüpfen - auch mit der Besetzung... Zudem macht das projekt doch etwas den eindruck, hier geht es nur darum den immensen erfolg der trilogie zu kopieren. werds mir trotzdem andehen, den ich bin ein ausgewiesener herr-der-ringe-fan...


Ich steh auf intelligente Filme
Nach oben
 
richard100971

Beiträge: 9
Verfasst am 07.11.11 um 14:41  - Titel: Die vielen Zwerge
Bin schon sehr gespannt, wie die vielen Zwerge aussehen werden, die im Hobbit vorkommen. Spielt da nicht auch der Zwerg Gimli mit, der bei HdR dabei ist? Außerdem möchte ich wissen, wie die Kampfszenen umgesetzt werden.

Martin Freeman sieht nach einer Mischung der beiden Hobbits Pippin und Merry aus. Kennt jemand seine Filme?
Nach oben
 
juno
Avatar von juno

Beiträge: 3107
Verfasst am 11.11.11 um 17:57
Ich glaube ich habe Freeman mal in einigen Filmen gesehen, bin mir gerade aber nicht sicher, und könnte mich auch nicht erinnern wie gut er als Schauspieler ist. Aber ich denke Jackson wird keine schlechten Schauspieler casten, bei dem Erfolg den er mit HdR hatte.

Ih glaube, man will Tolkiens HdR Welt/ Werk einfach komplettieren, was ich gar nicht mal schlecht finde, weil man so die Vorgeschichte zu HdR erfährt, wie Bilbo zum Ring kommt usw. ^^
Nach oben
 
studentAD

Beiträge: 66
Verfasst am 13.11.11 um 13:09
Er hat zum Beispiel in "Hot Fuzz", "Tatsächlich ... Liebe" und vor allem "Per Anhalter durch die Galaxis" mitgespielt.
Nach oben
 
Nihil

Beiträge: 16
Verfasst am 21.11.11 um 10:41  - Titel: Folgerichtiger Schritt
@Filmfreund

Dass sich Peter Jackson an diesen Stoff wagt, ist nach dem Erfolg der HdR-Trilogie wirklich keine große Überraschung. Für den "Hobbit" dürfte das gleiche gelten, was auch bei den ersten drei Filmen der Fall war: Hardcore-Fans der Bücher werden sich in zwei Lager aufteilen.
Ein ähnliches Fiasko wie es die Star-Wars-Prequels waren, würde ich auf jeden Fall nicht erwarten und ich wage ganz frech die Prognose: wem die drei HdR-Filme gefallen haben, der wird auch den "Hobbit" mögen. Denn dass Peter Jackson Tolkiens Welt glaubhaft zum Leben erwecken kann, hat er bereits bewiesen. Und nachdem einige Jahre seit HdR ins Land gezogen sind, darf man sich auch auf weniger Aussetzer im Bereich CGI freuen.
Nach oben
 
Matti
Avatar von Matti

Beiträge: 8
Verfasst am 31.07.12 um 15:40
Wer fleißig die News verfolgt weiß: Es wird ein Dreiteiler!!! Juhu!


http://www.filmreporter.de/kino/news/9603;Peter-Jackson-dreht-weiteren-Film


„Also um ehrlich zu sein, hört sich das an, als wär’s deine eigene Schuld. Ich meine, wenn du nen Mann ausrauben willst und nur Platzpatronen hast und du lässt zu, dass dir die Waffe abgenommen wird und du lässt zu, dass dir ne Platzpatrone ins Auge geballert wird – wobei ich annehme, dass die Person dafür ziemlich dicht an dich heran muss –, ja dann bist du selbst Schuld, dass du so ne Schwuchtel bist.“
Nach oben
 
juno
Avatar von juno

Beiträge: 3107
Verfasst am 11.08.12 um 12:43
Ehrlich gesagt finde ich das 3 Filme zu viel sind.

Das Buch ist nicht besonders lang/dick. Frage mich ob das nicht alles zu langgezogen wird. Die Herr der Ringe Filme an sich waren schon lang aber nur 3 Filme. Di Geschichte dort ist wesentlich umfangreicher.

Ich denke 2 Filme hätten auch gereicht....
Nach oben
 
Filmfreund
Avatar von Filmfreund

Beiträge: 150
Verfasst am 11.08.12 um 23:27  - Titel: Hobbit
Hallo Juno,
ich weiß auch nicht, wie sie aus dem Stoff 3 Filme machen wollen. Ich nehme an, sie werden die Geschichte nie sehr weit vorantreiben und viele Nebengeschichten neu erfinden...
bin trotzdem gesoannt, die Herr der Ringe-Trilogie hat mir sehr gefallen...
gruß Nicola


Ich steh auf intelligente Filme
Nach oben
 
juno
Avatar von juno

Beiträge: 3107
Verfasst am 17.08.12 um 13:45
Ich hoffe das durch ein Strecken der Story nicht die Spannung leidet. Denn wenn man nur noch angestrengt und konzentriert verfolgt und wenig geschieht....dann macht Kino auch keinen Spaß. Fand das Buch an sich ganz gut. Etwas trocken und kindlich geschrieben, aber an sich ganz guter Stoff.

Ich bin trotzdem sehr gespannt und habe über Facebook bei Jackson und McKellen stets mitverfolgt wenn es was neues gab.
Nach oben
 
Matti
Avatar von Matti

Beiträge: 8
Verfasst am 22.08.12 um 15:16
Ich bin auch kein Fan davon aus gewissen Geschichten mehrere Teiler zu machen. Schlimm wirds dann, wenn (wie bei Harry Potter) aus einem Film zwei gemacht werden.

Aber um jetzt darüber urteilen zu können, ob drei Teile zu viele sind, muss ich mindestens den ersten gesehen haben.

Wenn wirklich spannende und gute Nebengeschichten eingebaut werden und die Atmossphäre stimmt, lasse ich mich auch gerne auf drei Teile ein.

Herr der Ringe fand ich (natürlich) gut, aber stellenweise auch schon zu lang...


„Also um ehrlich zu sein, hört sich das an, als wär’s deine eigene Schuld. Ich meine, wenn du nen Mann ausrauben willst und nur Platzpatronen hast und du lässt zu, dass dir die Waffe abgenommen wird und du lässt zu, dass dir ne Platzpatrone ins Auge geballert wird – wobei ich annehme, dass die Person dafür ziemlich dicht an dich heran muss –, ja dann bist du selbst Schuld, dass du so ne Schwuchtel bist.“
Nach oben
 
[Einloggen zum antworten]
Filmreporter-Forum / Filme / Der Hobbit
Seiten:  1  [^]
Zuletzt gesehen  (1 Gast)
© 2019 Filmreporter.de