Filmreporter-RSS

Das Mädchen und der Kommissar

Originaltitel
Max et les ferrailleurs
Genre
Krimi
 
Frankreich/Italien 1971
 
102 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Regie
Claude Sautet
Darsteller
Albert Augier, Maurice Auzel, Betty Beckers, Alain Belard, Jean-Paul Blonday, Jacques Canselier
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Das Mädchen und der Kommissar (Szene) 1971StudioCanal
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Michel Piccoli und Romy Schneider in Krimi

Einen Gauner auf frischer Tat zu ertappen gehört zum Besten, was einem Polizisten passieren kann. Max (Michel Piccoli) hatte dieses Glück noch nicht, ist jedoch bereit, alles dafür zu tun. Der ehemalige Richter arbeitet seit einiger Zeit als Polizeibeamter. Unerbittlich jagt er eine kaltblutig agierende Gangsterbande, die sich auf brutale Banküberfälle spezialisiert hat. Er verfügt über einen zuverlässigen Informanten, dennoch gelingt es ihm nicht, die Kriminellen zu erwischen.

Als eines Tages sein Informant ermordet wird, ist Max klar, dass dieser Kampf verloren zu gehen droht. Um dennoch einen beruflichen Erfolg verbuchen zu können, greift er zu drastischen Mitteln. Er nimmt unter falscher Identität Kontakt mit der Bande eines befreundeten Ganoven namens Abel (Bernard Fresson) auf. Die Truppe besteht aus harmlosen Delinquenten, dennoch überredet er sie, mit einem Banküberfall den ganz großen Coup zu wagen. Kaltblutig strickt er einen perfiden Plan, der nur seiner eigenen beruflichen Profilierung dienen wird. Sein kalkulierender Ehrgeiz klingt auch dann nicht ab, als er die Prostituierte Lily (Romy Schneider), Abels schöne Liebhaberin kennen lernt und sich ihr anfreundet.


"Das Mädchen und der Kommissar" ist ein brillant gespieltes und intelligent konstruiertes Drama über die französische Unterwelt. Claude Sautets Werk liefert eine überzeugende psychologische Studie über einen besessenen Verbrecherjäger, dessen Beruf zur Obsession geworden ist. Michel Piccoli verkörpert einen ehemaligen Richter, der davon überzeugt ist, als Polizist, die Kriminalität besser bekämpfen zu können und dabei schmählich scheitert.

Die 31jährige Romy Schneider nahm nach eigener Aussage die Rolle der Lily an, ohne davor das Drehbuch gelesen zu haben. Die Wienerin besticht als laszive, vom Leben gezeichnete Prostituierte. Das Kriminaldrama überzeugt nicht nur schauspielerisch, sondern auch handwerklich. Die Handlung ist knackig erzählt, die Charaktere glaubwürdig und die Szenen sind souverän photographiert.
Das Mädchen und der Kommissar (quer) 1971StudioCanal
Das Mädchen und der Kommissar (Szene) 1971
Ein glückloser Polizeibeamter (Michel Piccoli) greift zu illegalen Mitteln, um endlich einen beruflichen Erfolg zu verbuchen. Er führt ein befreundeter Kleinkrimineller,...  Clip starten
"Das Mädchen und der Kommissar" ist ein brillant gespieltes und intelligent konstruiertes Drama über die französische Unterwelt. Claude Sautets Werk liefert eine...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de