FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der Blade Runner

Originaltitel
Blade Runner
Genre
Science Fiction, Thriller
 
USA 1982
 
117 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.08.1982 ( D | D ) bei Warner Bros. Pictures
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,4 (5 User)
8,0 (Filmreporter)
Der Blade Runner (DVD) 1982
Warner Home
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten

Düstere, gefühllose Zukunftsvision

Replikanten wurden für die Arbeit auf den Weltraumkolonien hergestellt. Mit einem Bewusstsein ausgestattet, erkannten sie sich bald als Sklaven und revoltierten gegen die menschliche Herrenrasse. Der Aufstand scheitert, doch jetzt vagabundieren die überlebenden Menschenmaschinen durchs Universum. Eine Spezialeinheit, die "Blade Runner" werden auf vier flüchtige vier Replikanten angesetzt. Sie haben nicht viel Zeit, denn die Maschinen versuchen ihre einprogrammierte Begrenztheit ihres Daseins zu entfernen. Sie kapern ein Raumschiff und begeben sich damit zur Erde. Ex-Blade Runner Rich Deckard (Harrison Ford) wird erneut in den Dienst einberufen, um die Eindringlinge im futuristischen L.A. zu jagen. Dabei kommt er bald hinter die wahren Empfindungen und Ängste der Replikanten und gerät zunehmend selbst in Gefahr. Wirklich in Schwierigkeiten ist er, als er sich in einen Replikanten verliebt.


Ridley Scott zeichnete mit "Blade Runner" eine düstere Zukunftsvision voller menschlicher Abgründe. Statt einem klassischen Science-Fiction-Actioner erschuf er einen tiefgründigen Thriller. Er erweitert damit das Genre und bleibt vor allem mit einer Botschaft im Gedächtnis seiner Fans: "Carpe Diem - Nutze die Zeit, die du hast"!
Der Blade Runner
Warner Home
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de