Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
20th Century Fox
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

Originaltitel
Star Wars: Episode III - Revenge of the Sith
Alternativ
Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith
Genre
Science Fiction, Abenteuer
Land /Jahr
USA 2005
 
140 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
19.05.2005 ( Kino Deutschland | Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei 20th Century
Regie
Darsteller
Links
IMDB
Homepage
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
8,0 (20 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsTrailerKritikInterviewsFeaturesDVDs
Wie Anakin Skywalker zu Darth Vader wird
Drei Jahre nach der Schlacht von Geonosis und zahllosen verlustreichen Gefechten neigen sich die Klon-Kriege dem Ende. Die meisten Separatisten-Führer sind gefallen oder in Gefangenschaft. Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor), mittlerweile zum General ernannt, wird vom Jedi Rat der Republik mit der schwierigen Mission beauftragt zwei gefährliche Separatisten dingfest zu machen. Dem sich versteckt haltende Graf Dooku (Christopher Lee) und dem niederträchtigen Kommandeur der Droiden-Armee, General Grievous soll das Handwerk gelegt werden. Beide sollen sich einem Kriegsgericht stellen. Derweil intrigiert der korrupte Kanzler Plapatine (Ian McDiarmid) auf Coruscant, dem Herz der Republik und formt sie nach seinen finsteren Absichten zum Galaktischen Imperium.

Anakin Skywalker (Hayden Christensen) zählt dabei zu seinen engsten Verbündeten. Ihn führt Palpatine in die höheren Künste der dunklen Macht ein - zu welchem Preis, erkennt der junge Skywalker viel zu spät. Senatorin Padmé Amidala (Natalie Portman), die mit Skywalker heimlich verheiratet ist und ein Kind von ihm erwartet, entdeckt zu spät, was ihr Mann für eine gefährliche Wandlung vollzieht. Selbst sie muss vor dem seelenlos gewordenen Darth Vader flüchten.
Das George-Lucas-Imperium holt zum finalen Schlag aus: sein Bindeglied zwischen erster und zweiter Trilogie hat drei Jahre auf sich warten lassen. Das monumentale Opus schließt die Lücke zwischen "Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger" und "Star Wars Episode IV - Eine neue Hoffnung", die 1977 unter dem ursprünglichen deutschen Titel "Krieg der Sterne" Kinogeschichte schrieb und alsbald im filmischen Pantheon einschwebte. Fast 28 Jahre nach dem Originalstart hat Lucas nun die schwere Aufgabe, alle Handlungsfäden zu verknüpfen und eine schlüssige Erklärung abzuliefern, wie aus dem süßen und begabten Jedi-Novizen Anakin Skywalker der finstere Imperator Darth Vader wird. Die letzten beiden Episoden konnten zwar tricktechnisch Maßstäbe setzen, ließen aber inhaltlich zu wünschen übrig.

Wie ein David Lean der Science-Fiction verknüpft Lucas große Gefühle und private Schicksale, die im Sturm der galaktischen Revolutionen verweht zu werden drohen. Ob ihm das überzeugend gelingt, entzweit die gigantische Fangemeinde. Aber der Mythos ist immer größer als der Film und auch die als schwachbrüstig geschmähte "Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung" hat den Nimbus der weit entfernten Galaxie nicht schmälern können.
Thorsten Krüger/Komm & Sieh
Yoda im Kampf gegen das Böse
Episode III vollendet Lucas' SciFi-Vision
Donnerstag, den 19. Mai 2005 haben sich Sci-Fi-Anhänger mit grellem Textmarker im Kalender angestrichen. Genau genommen die weltweit zahlenmäßig größte Fangemeinde. Denn an diesem Tag wird die wohl bekannteste Galaxie aller Filmzeiten wieder Schauplatz eines visionären Spektakels, für das man Worte wie epochal oder größenwahnsinnig erfunden zu haben scheint: "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" vollendet George Lucas' zweite Trilogie.
Abgrundtief böse? Jack Nicholson in "Shining"
Jetzt gehts an die Nieren!
Jeder Leinwand-Held braucht einen ebenbürtigen Antagonisten. Was wäre Sherlock Holmes ohne Professor Moriarty? Superman wäre ohne Lex Luthor gelangweilt. Nicht selten stiehlt der Schurke dem Helden die Show, übt das Böse doch eine größere Faszination auf uns aus. Um der dunklen Seite der Macht gebührenden Tribut zu zollen, unternimmt Filmreporter.de eine Reise ins Herz der Finsternis und stellt die zehn besten Bösewichte vor.
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
Der Tragödie letzter Teil versöhnt die Fans
Fast 30 Jahre hat Regisseur George Lucas seine Fans auf das Finale warten lassen: In "Episode III", dem letzten Akt der "Star Wars"-Reihe, schließt sich der Kreis um Jedi-Ritter Anakin und seine schicksalhafte Mutation zum Bösewicht Darth Vader. Das digitale Trickspektakel setzt den Schlusspunkt hinter eine Kinosaga, die zuletzt auch hart gesottene Fans an den Rand der Verzweiflung brachte. Doch nun ist alles - selbst der androgyne Riesenlurch Jar Jar Binks - vergeben und vergessen. Denn "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" ist das mit Abstand düsterste und tragischste Kapitel der alles in allem sechsteiligen Weltraumoper - und zudem überraschend zeitgemäß.
Natalie Portman als Senatorin Amidala
Natalie Portmans favorisierter Männertyp
Von der 14-jährigen Vertragskillerin in "Léon - Der Profi" bis zur Stripperin in "Hautnah": Mit zarten 23 blickt Natalie Portman bereits auf eine Karriere zurück, um die sie viele ältere Kolleginnen beneiden. Dazwischen hatte sie auch noch Zeit für ein Harvard-Studium. Zu ihren Verflossenen gehören Beau-Kollege Lukas Haas und das mexikanische Sexsymbol Gaël García Bernal. Zur diesjährigen Oscar-Party kam sie in Begleitung ihres neuen israelischen Boyfriends, und dann ist da auch noch "Star Wars" und ihre dritte Runde als Königin bzw. Senatorin Amidala. Glück kann so süß sein...
Anthony Daniels am Set von: Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
Es kann nur einen geben...
Anthony Daniels spielt die Rolle des geradlinigen, goldenen Roboters in Star Wars bereits seit der ersten Episode, die damals noch "Krieg der Sterne" hieß. Er ist außer dem Erfinder und Regisseur George Lucas wohl der Einzige, der bei allen Episoden mitwirkte. Anlässlich des Starts der letzten Episode sprach der personifizierte C-3PO mit den Filmreportern über sein alltägliches Leben mit der fiktiven Ikone, an welchen Stellen sein Kostüm zwickte und was die Fans von "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" erwarten dürfen...
Anthony Daniels ist C-3PO!
..
Star Wars III - Angriff der Klonkrieger
20th Century Fox
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsTrailerKritikInterviewsFeaturesDVDs
2021