Verleih
Drei Uhr nachts (Bob le flambeur, 1956)

Drei Uhr nachts

Originaltitel
Bob le flambeur
Regie
Jean-Pierre Melville
Darsteller
Isabelle Corey, Daniel Cauchy, Roger Duchesne, Guy Decomble, André Garet, Gérard Buhr
Kinostart:
Deutschland, am 25.04.1958 bei
Genre
Krimi
Land
Frankreich
Jahr
1956
Länge
98 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Jean-Pierre Melville genrebildender Heist-Movie
Jean-Pierre Melvilles Frühwerk "Drei Uhr nachts" handelt von einem ehemaligen Einbrecher, der sich dazu verleiten lässt, eine Spielbank auszurauben. Das hat fatale Folgen.
Jean-Pierre Melville ist der unumstrittene König des europäischen Heist-Movies. Die Gangsterfilme des französischen Ausnahmeregisseurs sind stark vom Genrefilm Hollywoods und dem Film Noir im Besonderen beeinflusst, deren Erzählmuster Melville gekonnt mit dem subjektiven, um existenzielle Thematik bemühten Erzählen des europäischen Autorenkinos vermengt. Seine düsteren, oftmals fatalistischen Filme handeln von schweigsamen 'Professionals', die sich durch ihr kriminelles Handwerk mit der Polizei einerseits und brutalen Gangstern andererseits anlegen und dabei nicht selten scheitern.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Von "Ocean's Eleven" über die "Spießgesellen" bis zu den "Ladykillers"
Als Heist-Movies bezeichnet man Filme, in denen es um die...
Raubüberfälle auf Casinos
Auch Paris ist nicht sicher. Die Superzahl 007 habe er verpasst, er...
2022