The Italian Job - Charlie staubt Millionen ab - 1969 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Concorde Home Entertainment

The Italian Job - Charlie staubt Millionen ab

OriginaltitelThe Italian Job
GenreKrimi, Komödie
Land & Jahr Großbritannien 1969
FSK & Länge ab 12 Jahren • 99 min.
KinoDeutschland
AnbieterParamount Pictures
Kinostart22.08.1969
RegiePeter Collinson, Peter Collinson
DarstellerFrank Jarvis, Richard Essome, David Salamone, Mario Valgoi, Renato Romano, Franco Novelli
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Krimi-Klassiker mit Michael Caine als Meisterdieb

Was macht ein Meisterdieb, wenn er gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde? Genau, er plant den nächsten großen Coup. Der charmante Dieb Charlie Croker (Sir Michael Caine) will mit der Unterstützung des Gentlemanverbrechers Bridgers (Noël Coward) in Turin einen Geldtransporter überfallen und das darin enthaltene Gold vor den Augen des Gesetztes stehlen. Mr. Bridger residiert aristokratisch in einem Londoner Gefängnis, von welchem aus er die Fäden in der Hand hat und das Unternehmen lenkt. Damit der Plan gelingt, benötigt Charlie professionelle Unterstützung. Professor Simon Peach (Bernard Hill) braucht er, um den zentralen Verkehrscomputer in Turin zu kontrollieren und somit das größte Verkehrschaos der Geschichte zu verursachen. Dadurch sollen die Diebe mit ihrer Beute unbemerkt entkommen können. Mit an Bord sind auch diverse Fahrer, die erst mal Fahrstunden nehmen müssen und Techniker, welche die Autos umbauen. Bei den Wagen handelt es sich um drei Minis in den Farben rot, blau und weiß. Die als englische Fußballfans getarnten Diebe müssen sich aber auch noch mit der Mafia auseinander setzten, die es ebenfalls auf das Gold abgesehen hatte.
Was macht diesen Klassiker von Peter Collinson so unvergesslich? Da währen zum einen die eindrucksvollen Mini Cooper-Stuntszenen und die unkonventionellen Verfolgungsjagden durch die engen Turiner Straßen sowie über kurvenreiche Bergpässe. Zum anderen die Darsteller. Noël Coward als Gentlemangauner in seiner letzten Filmrolle, der Komiker Bernard Hill als frauenverschlingendes Muttersöhnchen sowie Sir Michael Caine als charmanter und gewitzter Meisterdieb. Es hat 34 Jahre gedauert, bis sich F. Gary Gray an ein Remake wagte. Seine Version ("The Italian Job - Jagd auf Millionen") kann mit einer Top Riege aus Hollywoodstars aufwarten. Auch er verzichtet nicht auf die kleinen Austin Minis. Locker, elegant und durchaus kunstvoll inszeniert er rasante Action zu einer angenehmen Unterhaltung.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de