Filmreporter-RSS

Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Originaltitel
Girl with a Pearl Earring
Genre
Historienfilm, Drama
 
Großbritannien/Luxemburg 2003
 
95 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
23.09.2004 ( D | CH ) bei Concorde Filmverleih
 
 
Regie
Peter Webber
Darsteller
Lola Carpenter, Chris Kelly, Charlotte Carpenter, Olivia Chauveau, Geoff Bell, Virginie Colin
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,9 (7 User)
7,0 (Filmreporter)
Das Mädchen mit dem Perlenohrring (Kino) 2003Concorde Filmverleih

Opulent bebilderte Bestseller-Verfilmung

Delft, Mitte des 17. Jahrhunderts: Um ihre Familie über Wasser zu halten, zieht die 17-jährige Griet (Scarlett Johansson) als Magd in den Haushalt des niederländischen Malers Johannes Vermeer (Colin Firth). Dessen Schwiegermutter Maria Thins (Judy Parfitt), die im Haus die Hosen anhat, beauftragt Griet, das Arbeitszimmer des Künstlers zu putzen. Eine delikate Aufgabe, denn auf gar keinen Fall darf sie die Gegenstände verrücken, die Vermeer gerade malt. In der neuen, ungewohnten Umgebung gerät das junge Mädchen schon bald in die Zwickmühle: Der Metzgerbursche Pieter, bei dem Griet das Fleisch kauft, macht ihr Avancen.

Vermeers selbstverliebte Frau Catharina, die ein Kind nach dem anderen zur Welt bringt, kann Griet nicht ausstehen. Vermeer selbst erkennt unterdessen nach und nach das schlummernde künstlerische Talent seiner Magd und macht sie zu seiner geheimen Assistentin - was Catharina auf keinen Fall erfahren darf. Als sich Vermeers lüsterner Mäzen und Hauptauftraggeber van Ruijven (Tom Wilkinson) in Griet verguckt und den Maler zwingt, sie auf einem Bild zu verewigen, steckt er endgültig in Schwierigkeiten: Für ein Mädchen ihres Standes ziemt es sich nicht, portraitiert zu werden. Noch dazu besteht Vermeer darauf, sie mit den Perlenohrringen seiner eifersüchtigen Frau zu malen. Für die Entstehung des Meisterwerks muss Griet einen hohen Preis zahlen.


Selten war der Begriff "Filmkunst" so passend wie bei Peter Webbers opulent bebildertem historischen Drama. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Tracy Chevalier, der selbst schon ein kleines Meisterwerk war: Die Autorin vermischte auf spannende Weise historische Details mit einer fiktiven Geschichte, welche die Entstehung des ebenso prächtigen wie mysteriösen Vermeer-Gemälde "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" beschreibt. Die Verfilmung ist vielleicht noch gelungener als das Buch. Denn dank seines hervorragenden Kameramanns Eduardo Serra schafft es Webber, die Kinoleinwand knappe zwei Stunden lang in ein Gemälde zu verwandeln.

Durch das meisterhafte Spiels mit Farben, Licht und Schatten wirkt jede Einstellung so, als habe Vermeer selbst sie erdacht und gemalt. Die Schwierigkeit, die Gedanken der Hauptfigur auf die Leinwand zu übertragen, meistert die Hauptdarstellerin Scarlett Johansson mit Bravour. Das Resultat ist ein tiefgründiges Drama, in dem es vor subtilen Konflikten nur so wimmelt, und das trotz seiner ruhigen Erzählweise spannender ist als so mancher Thriller.
Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Das Mädchen mit dem Perlenohrring (Kino) 2003
Ein junges Mädchen (Scarlett Johansson) wird im 17. Jahrhundert als Magd des niederländischen Malers Johannes Vermeeer (Colin Firth) angestellt. Eigentlich soll sie nur dessen...  Clip starten
Selten war der Begriff "Filmkunst" so passend wie bei Peter Webbers opulent bebildertem historischen Drama. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Tracy...
Goya
Feature mit : Malerei als Film-Sujet
Die Geschichte der Malerei dient Filmemachern gerne als Fundgrube für packende Filmerzählungen. Biopics über bedeutende Maler erfreuen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieFeatureDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de