Das Geheimnis der Frösche
Universum Film
Das Geheimnis der Frösche

Das Geheimnis der Frösche

Originaltitel
La prophétie des grenouilles
Alternativ
Raining Cats and Frogs
Genre
Animation/Trickfilm, Kinderfilm
Land /Jahr
Frankreich 2003
 
90 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
04.11.2004 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz ) bei Universum Film
Regie
Darsteller
Links
IMDB
Homepage
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungTrailerGalerienDVDs
Moderne Version der Arche-Noah-Erzählung
Ferdinand, Ehefrau Juliette und die Kinder Tom und Lili führen ein gemächliches Leben auf ihrem Bauernhof. Alles scheint friedlich, nur unter den Fröschen herrscht Chaos. Ihnen ist zu Ohren gekommen das eine neue Sintflut bevorsteht. Normalerweise halten sich Frösche von den Menschen fern. Aber angesichts der bevorstehenden Katastrophe locken sie Tom und Lili an ihren Teich. Dort warnt der Präsident der Frösche die Kinder vor dem Unheil. Doch die beiden schenken ihm kaum Beachtung. Tatsächlich ziehen bald erste Wolken auf.

Bald gießt es in Strömen. Überall bilden sich Seelandschaften. In kurzer Zeit ist das Land von wild schäumenden Wassermassen bedeckt. Nur durch einen Zufall überleben Lili, Tom, ihre Eltern und die Tiere der kleinen Farm. Ein zum bersten aufgepumpter Traktorreifen hält den Bauernhof über Wasser. Wie die Arche Noah gleitet das Haus über den schier endlosen See. Sogar Elefanten und eine Giraffe haben sich auf das ungewöhnliche Schiff geflüchtet. Zwar sind alle jetzt erst mal gerettet. Aber wie soll es jetzt bloß weitergehen?
Der französische Regisseur Jacques-Rémy Girerd schuf in seinem eigenen Studio Folimage eine moderne Fassung der Arche-Noah-Erzählung. Girerd, der zunächst an der Kunstakademie studiert hat, macht in den 1970er und 80er Jahren durch zahlreiche Kurzfilme mit Knetfiguren ("Quatre milles images foe tales", "Le petit cirque de toutes les couleurs" "Amerlock") auf sich aufmerksam.

Girerd beschäftigt der Schöpfungsmythos insbesondere aus philosophischer Sicht, sein Trickfilm thematisiert die Urängste des Menschen. In der Katastrophe sind Menschen und Tiere aufeinander angewiesen. Iouri Tcherenkov und Zoïa Trofimova entwarfen die Zeichentrickfiguren für das tragische Märchen. Für die deutsche Synchronfassung lieh Thomas Fritsch dem wackeren Bauer Ferdinand seine Stimme.
Viola Wich/Filmreporter.de
Das Geheimnis der Frösche
Ferdinand und seine Kinder Tom und Lili leben auf einem Bauernhof. Auch eine Handvoll Frösche haben sich hier eingenistet. Doch es herrscht Angst und Schrecken unter ihnen. Eine neue Sinnflut soll kommen! Obwohl die Frösche sonst nie mit Menschen...
Galerie: Megamind 3D
Auf der Premiere des Animationsabenteuers "Megamind 3D" in der Münchener BMW Welt schlenderten die deutschen Synchronsprecher der Superhelden...
Claudia Effenberg war nicht die Einzige, die sich am gestrigen Sonntag, den 25. Juli 2010 spielzeugverrückt präsentierte. Immerhin fand in München...
Die Deutschlandpremiere von "Hannah Montana: Der Film" im Münchner Mathäser Kino ließen sich viele prominente Eltern nicht entgehen. So kamen am...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungTrailerGalerienDVDs
2021