Filmreporter-RSS

Lieber Frankie

Originaltitel
Dear Frankie
Genre
Drama
 
Großbritannien 2004
 
105 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
21.04.2005 ( D ) bei Buena Vista International (Germany)
 
 
Regie
Shona Auerbach
Darsteller
Andrea Gibb, Sophie Main, Rony Bridges, Anne Marie Timoney, Cal Macaninch, Anna Hepburn
Homepage
http://www.movie.de/movie_start.php?i...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,0 (4 User)
6,0 (Filmreporter)
Lieber Frankie (Kino)

Frankie (Jack McElhone) seine Mutter Lizzy (Emily Mortimer) und Oma Nell (Mary Riggans) ziehen kreuz und quer durch Schottland. Ihr derzeitiges Zuhause ist eine Kleinstadt am Meer. An seinen Vater kann sich der gehörlose Junge nicht mehr erinnern. Frankie war zwei Jahre alt als er ihn das letzte Mal sah. In regelmäßigen Abständen erhält der Knirps Briefe vom Vater. Sie berichten von aufregenden Reisen um die Welt. Begierig wartet Frankie auf die Post des vermeintlichen Matrosen und schreibt mit großem Eifer zurück. Tatsächlich ist seine Mutter die Verfasserin all der Briefe. Sie möchte Frankie vor seinem wahren Erzeuger fernhalten. Eines Tages erzählt ein Klassenkamerad Frankie, dass die HMS Accra - das angebliche Schiff seines Vaters - bald in ihrer Gegend Anker werfen wird. Lizzy bangt, dass ihr Geheimnis auffliegen wird. Soll sie Frankie die Wahrheit sagen oder ihm weiter Lügengeschichten auftischen? Ihr Kleiner wäre bestimmt enttäuscht, wenn sein Vater nicht von Bord der Accra spazieren würde.


In ihrem ersten Spielfilm widmet sich Shona Auerbach einer der ältesten Formen der Kommunikation - dem Brief. Viele Szenen werden mit Frankies niedergeschriebenen Gedanken unterlegt, damit das Publikum Einblick in die Gefühlswelt des gehörlosen Jungen erhält. Die Handlung entwickelt sich ganz bedächtig, beleuchtet ohne Hast das Leben von Lizzy und Frankie und ihre mysteriöse Vergangenheit. Auerbach ist gleichzeitig für Regie und Kamera verantwortlich. Sie legt viel Wert darauf, dass Handlung und Kulisse perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Außenaufnahmen der schottischen Landschaft sind eine besondere Pracht fürs Auge. Hauptdarsteller ihres Dramas ist der hörende Nachwuchsschauspieler Jack McElhone, der in der Rolle des tauben Frankie äußerst glaubwürdig ist. Zwar wurden auch gehörlose Kinder für den Part erwägt, schließlich überzeugte Jack die Casting-Crew mit seiner charmanten Ausstrahlung und seinem Talent. Auerbach hat ein beeindruckendes, sich sanft entfaltendes Drama geschaffen.
Galerie: Lieber Frankie
In ihrem ersten Spielfilm widmet sich Shona Auerbach einer der ältesten Formen der Kommunikation - dem Brief. Viele Szenen werden mit Frankies niedergeschriebenen Gedanken...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de