Filmreporter-RSS
Ich bin immer für dich da - Main Hoon Na
OriginaltitelMain Hoon Na
GenreRomanze, Musical
Land & Jahr Indien 2004
FSK & Länge ab 12 Jahren • 179 min.
KinoDeutschland
AnbieterRapid Eye Movies
Kinostart03.03.2005
RegieFarah Khan
DarstellerShahrukh Khan, Sushmita Sen, Sunil Shetty, Zayed Khan, Amrita Rao, Kabir Bedi
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten

Mischung aus Romanze, Drama und Musikfilm

Seit fast 50 Jahren dauert der blutige Konflikt der aus der britischen Kronkolonie hervorgegangenen Staaten Indien und Pakistan. Major Ram (Shahrukh Khan) kämpft für eine geheime Mission, die den schrecklichen Konflikt endlich beenden soll. Um Biegen und Brechen will Raghavan (Sunil Shetty) den Friedenseinsatz mit einer Gruppe von anderen Männern verhindern. Um sein Ziel zu erreichen, bedroht er die Tochter seines gefährlichsten Gegenspielers General Amarjeet Bakshi (Kabir Bedi). Major Ram wird als Bodyguard des jungen Mädchens eingesetzt. Rund um die Uhr muss er Sanjana (Amrita Rao) im Auge behalten und drückt deshalb under cover mit ihr die Schulbank. Von nun an muss der vermeintliche neue Klassenkamerad am Unterricht teilnehmen, Prüfungen ablegen, sich mit seinen Mitschülern auseinandersetzen und nebenbei auch Sanjanas Verfolger in die Flucht schlagen. Am besten gefallen Major Ram die Chemiestunden. Kein Wunder, werden sie doch von einer besonders hübschen Lehrerin gehalten...
"Main hoon na" ins Deutsche übersetzt "Ich bin für Dich da" wählt den ungelösten Konflikt zwischen Pakistan und Indien als Ausgangspunkt der Handlung. Der Subkontinent Indien wird nach Ende der Kolonialherrschaft 1947 in einen muslimischen (Pakistan) und einen hinduistischen (Indien) Staat aufgeteilt. Seitdem herrscht zwischen den beiden Widersachern ein erbitterter Kampf um die auf beide Staaten aufgeteilte Region Kaschmir. Die Autoren des Dramas wählten den Konflikt zwischen den benachbarten Ländern als Hintergrund ihrer Geschichte, konzentrieren sich aber hauptsächlich auf Major Rams Erlebnisse in der Schule.

Das Regiedebüt Farah Khans mischt mehrere Genre zusammen. Das Drama erzählt eine Liebesgeschichte, ist gleichzeitig aber auch Agententhriller und Musikfilm. Die Handlung ist zudem - ein Markenzeichen indischer Filme - mit Musik- und Tanzeinlagen gepickt. Auch die Choreographie wurde von Khan ausgearbeitet, ist sie doch ein alter Hase auf diesem Gebiet. So gewann sie schon über 20 Auszeichnungen für ihre Choreographie und arbeitet unter anderem mit Sir Andrew Lloyd Webber für dessen Musical "Bombay Dreams" zusammen.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de