Verliebt in eine Hexe - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Sony Pictures

Verliebt in eine Hexe

OriginaltitelBewitched
GenreKomödie, Fantasy
Land & Jahr USA 2005
FSK & Länge ab 0 Jahren • 102 min.
KinoDeutschland
AnbieterSony Pictures
Kinostart01.09.2005
RegieNora Ephron
DarstellerNicole Kidman, Will Ferrell, Shirley MacLaine, Michael Caine, Jason Schwartzman, Kristin Chenoweth
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Nach einer Serie von Misserfolgen plant der abgehalfterte Hollywoodstar Jack Wyatt (Will Ferrell) mit dem Remake der berühmten Fernsehserie "Verliebt in eine Hexe" ein glorreiches Comeback. Er selbst wird die männliche Hauptrolle übernehmen. Doch wer wird seinen weiblichen Counterpart spielen? Nach langer Suche ist die Idealbesetzung gefunden. Die bezaubernde Isabel Bigelow (Nicole Kidman) scheint für die Rolle wie geschaffen zu sein. Jack ahnt nicht, dass die neue Hauptdarstellerin eine echte Hexe ist. Ihr größter Wunsch ist es, ein normales, menschliches Leben an Jacks Seite zu führen. Doch dieser hat ausschließlich seine Karriere vor Augen und sieht in Isabel nur seine TV-Hexe. Um von Jack als Mensch aus Fleisch und Blut wahrgenommen zu werden, muss die schöne Hexe zum Zauberstab greifen. Chaos und turbulente Verwicklungen bleiben nicht aus.
Schon wieder ein Remake? Zum Glück nicht ganz! Dass in Hollywood neue Ideen Mangelware geworden sind, ist nicht erst seit "Starsky & Hutch" bekannt. Nicht nur einheimische Film- und Fernsehproduktionen werden wie am Fließband zum faden Leben erweckt, auch die Plots internationaler Filmerfolge werden mit US-Stars, Plot und Set neu inszeniert. Selten überzeugt das Unterfangen auch in künstlerischer Hinsicht. Doch zum Glück reiht sich "Bewitched", so der Originaltitel, nicht in die düstere Galerie gescheiterter Wiederbelebungsversuche von Fernsehserien aus den 60ern, 70ern und 80ern ein. Regisseurin Nora Ephron ("E-Mail für Dich", "Schlaflos in Seattle") geht es vielmehr um eine kritische Auseinandersetzung mit dem Phänomen Remake und der kreativen Krise der Traumfabrik. Humorvoll und schonungslos zugleich eröffnet der Film einen Blick hinter den Kulissen einer Neuverfilmung. Groteske und Skurrile Momente prägen deren Produktion. Das einziges Ziel ist nicht Qualität, sondern Quote. Trotz der interessanten Reflexionsebene bleibt die Komödie größtenteils vorhersehbar und ist über weite Strecken langweilig. Dagegen können auch die Starbesetzung - Nicole Kidman, Sir Michael Caine, Shirley MacLaine - und die aufwendigen Effekte nichts ausrichten. Aus Hollywood wären mehr Originalstoffe wünschenswert. Charme und Zauber haben eben doch etwas mit Originalität zu tun.

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
4,0 (Filmreporter)     
 (2 User)

Meinungen

Nett

Ich mag den Film. Ganz besonders deswegen weil ich auch Isabel heiße. *gg*
02.06.2007 11:10 Uhr - Cosimay

Trailer: 

Verliebt in eine Hexe

Der abgehalfterte Hollywoodstar Jack Wyatt (Will Ferrell) plant mit dem Remake der berühmten Fernsehserie "Verliebt in eine Hexe" ein glorreiches Comeback....  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Remake im Remake. Der abgehalfterte Hollywoodschauspieler Jack Wyatt (Will Ferrell) will mit einem Remake der bekannten Fernsehserie "Verliebt in eine Hexe" wieder zu Ruhm... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de