Filmreporter-RSS

Walkabout

Originaltitel
Walkabout
Genre
Drama
 
Großbritannien 1971
 
95 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
27.04.1983 ( D ) bei MFA+ Film Distribution
 
 
Regie
Nicolas Roeg
Darsteller
Jenny Agutter, Luc Roeg, David Gulpilil, John Meillon, Robert McDarra, Peter Carver
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 7,0(Filmreporter)
8,3 (3User)
Walkabout (DVD) 1971MC One
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten

Nicolas Roegs optisch überragendes Drama

Junge Aborigines werden traditionsgemäß von ihrem Stamm in die Wildnis geschickt wenn sie das sechzehnte Lebensjahr erreicht haben. Monatelang sollen die Heranwachsenden im Outback ohne Hilfe überleben. Die Jungen beweisen damit, dass sie zu Männern geworden sind. Dieses Initiationsritual nennen die Aborigines den 'Walkabout' - einen kleinen Spaziergang. Ein junges Geschwisterpaar (Jenny Agutter und Luc Roeg) steht eines Tages völlig unvorbereitet vor einer solchen Bewährungsprobe. Mitten im australischen Outback nimmt sich ihr depressiver Vater vor ihren Augen das Leben und überlässt seine Kinder ihrem Schicksal. Nur mit Schuluniformen bekleidet, irren die beiden ziellos durch die australische Wüste. Als ihnen das Wasser ausgeht, scheint der Tod nur eine Frage der Zeit. Da taucht zwischen den Sanddünen ein junger Aborigine (David Gulpilil) auf. Er befindet sich auf seinem 'Walkabout'. Sie verstehen seine Sprache nicht, haben aber keine Wahl. Sie schließen sich ihm um zu Überleben. Doch der kulturelle Unterschied zwischen den Engländern und dem australischen Ureinwohner könnte größer gar nicht sein.


Bereits nach wenigen Minuten macht Nicolas Roegs "Walkabout" deutlich, dass nicht nur Aborigines Initiationsritualen ausgesetzt werden. Das heranwachsende Mädchen und ihr kleiner Bruder sind mit einer ernsthaften, lebensgefährlichen Bewährungsprobe konfrontiert. Es geht jedoch nicht nur um das Überleben, sondern auch um das Erkennen von Verschieden- und Gemeinsamkeiten zwischen Europäern und den australischen Ureinwohner. Dieser Erkenntnisprozess spielt in der Einzigartigkeit der australischen Natur. Mit mächtigen Landschaftsaufnahmen, originellen Kameraeinstellungen und surrealen Bildkompositionen hat der Regisseur ein erstaunliches Werk geschaffen. Seine Zivilisationskritik mag streckenweise vielleicht etwas plakativ erscheinen, das stört aber nicht.
Walkabout (quer) 1971Alive
Galerie: Walkabout
Mit mächtigen Landschaftsaufnahmen und originellen Kameraeinstellungen hat Nicolas Roeg mit "Walkabout" ein erstaunliches Werk geschaffen!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de