Zorro Film
Antares - Studien der Liebe

Antares - Studien der Liebe

Originaltitel
Antares
Regie
Götz Spielmann
Darsteller
Michael Hofstetter, Franz Manhart, Barca Baxant, Wolfram Schmidt, Franz Klemenschits, Markus Sonnleithner
Kinostart:
Deutschland, am 14.07.2005 bei Zorro Film
Genre
Drama
Land
Österreich
Jahr
2004
FSK
ab 18 Jahren
Länge
119 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Einfache Bilder und ungeschönte Charaktere
Enddreißigerin Eva (Petra Morzé) ist verheiratet, hat eine pubertierende Tochter und eine heftige, leidenschaftlich ausgelebte Affäre. Die blonde Supermarktkassiererin Sonja (Susanne Wuest) kämpft hingegen mit der eigenen Eifersucht und der offensichtlichen Untreue ihres Freundes Marco (Dennis Cubic). Marcos Seitensprung heißt Nicole (Martina Zinner). Sie ist eine geschiedene Frau, doch das sieht ihr cholerischer Ex Alex (Andreas Kiendl) ganz anders.

Drei Paare, die Stoff für drei Geschichten geben. Ihre Schicksale spielen in der tristen Eintönigkeit einer Hochaussiedlung. Ihre Lebenswege kreuzen sich nur kurzeitig, fließen ineinander, doch bleiben sie isolierte Zeugnisse einer misslungenen Beziehung. Evas Affäre nimmt ein trauriges Ende, Sonjas Eifersucht führt zu sonderbaren Einfällen und Alexs Selbstkontrolle wird auf eine harte Probe gestellt. Drei Paare berichten in drei Geschichten von den Ängsten, den Entfremdungen und den Obsessionen, die die Liebe oft mit sich bringt.
Einfache Bildern und ungeschönte Charakteren bilden die Grundsubstanzen, aus denen Götz Spielmann drei Einzelschicksale und ihren Liebesbeziehungen verbindet. Die drei Geschichten sind dennoch keine isolierte Episoden. Die Handlungsstränge verweben sich mehrmals ineinander - vereinzelte Szenen werden von unterschiedlichen Blickwinkeln und einem anderen Fokus gezeigt. Diese kunstvolle dramaturgische Konstruktion wird von einer überzeugenden Besetzung unterstützt, die zum Großteil aus Theaterschauspielern besteht, die ihre Figuren mit Intensität verkörpern. "Antares" ist der Name eines Doppelsterns, der sich im Zentrum des Sternbildes Skorpion befindet und in absehbarer Zeit als Supernova explodieren wird. Das Sternbild Skorpion steht in der Astrologie für die Leidenschaft. Spielmann erzählt - dem Titel des Werkes treu bleibend - vom Ende der Begierde und der Liebe.
Vincenzo Panza/Filmreporter.de
Einfache Bildern und ungeschönte Charakteren bilden die Grundsubstanzen, aus denen Götz Spielmann drei Einzelschicksale und ihren Liebesbeziehungen...
2023