FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Tokyo Godfathers

Originaltitel
Tokyo Godfathers
 
Japan 2003
 
90 min, ab 12 Jahren (fsk)
Kinostart
17.11.2005 (D) bei
Kairos-Filmverleih
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Tokyo
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGaleriebewerten

Weihnachten in Tokio. Die japanische Hauptstadt liegt unter einem sanften Mantel aus Schnee. Es ist Abend. Die bunten Leuchtreklamen und die glitzernden Schaufenster hüllen die Millionenstadt in ein festliches Gewandt. Doch nicht für jeden ist Weihnachten ein Grund zur Freude. Die alternde Drag Queen Hana, der ehemalige Rennfahrer Gin und die junge Ausreißerin Miyuki sind obdachlos. Der Winter ist für sie die härteste Zeit. Doch dieses Jahr wartet eine Überraschung auf sie. In einer Müllhalde finden die drei ein schreiendes Baby. Nach anfänglichem Zögern machen sie sich auf die Suche nach den Eltern des Kleinen. Fotos und eine Telefonkarte sind ihre einzigen Anhaltspunkte. Ihre Recherche führt sie durch die unterschiedlichsten Gegenden Tokios. Ein facettenreiches Portrait der japanischen Hauptstadt.


"Tokyo Godfathers" kam in Japan 2003 in die Kinos und zählt dennoch bereits zu den Klassikern japanischer Animationsfilme. Die bewegende Geschichte dreier Obdachloser, die am Heiligen Abend die Eltern eines verlassenen Babys suchen, gewährt einen verstörenden Einblick in die japanische Gesellschaft. Gewalt, Konsumwahn, Einsamkeit, Ausgrenzung und Aids werden von Regisseur Satoshi Kon auf leichte und streckenweise komische Art präsentiert, die jedoch nichts an Tiefe vermissen lässt. Im Gegenteil: Die Leichtigkeit des Films macht die schweren Nöte der japanischen Gesellschaft nur noch deutlicher sichtbar. Dem Zuschauer bleibt das Lachen immer wieder im Hals stecken. "Tokyo Godfathers" ist übrigens ein verkapptes Remake von John Fords Western "Spuren im Sand".
Galerie: Tokyo Godfathers
"Tokyo Godfathers" kam in Japan 2003 in die Kinos und zählt dennoch bereits zu den Klassikern japanischer Animationsfilme. Die bewegende Geschichte dreier Obdachloser, die am... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de