Square One Entertainment
Cry_Wolf

Cry Wolf - You lie. You die.

Originaltitel
Cry_Wolf
Genre
Horror, Thriller
Land /Jahr
USA 2005
 
89 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
08.12.2005 ( Kino Deutschland ) bei 3L Filmverleih
Regie
Jeff Wadlow
Darsteller
Matthew Miles Carter, Aaron Fiore, Elizabeth Domin, Krystal Browning, Zach Dulli, Antonio D. Charity
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (Filmreporter)
7,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
Konventioneller Horror ohne originelle Ideen
Eine Schülerin wird in einem Wald unweit ihres Internats ermordet. Wer steckt hinter dem grausamen Verbrechen? Der Fall bleibt ungeklärt und in der Schule soll alles wie vor dem Mord weitergehen. Doch einige Schüler haben etwas dagegen. Um dem langweiligen Schulalltag zu entfliehen, verbreiten sie im Internet die fiktive Nachricht eine Killers. Darin werden weitere Morde angekündigt. Was als schlechter Scherz beginnt, entwickelt sich bald zu einem schrecklichen Albtraum, in dem die Jäger selbst zur Beute werden. Der wirkliche Mörder meldet sich auf das Posting und verbreitet nach einem perfiden Plan in der Schule blanken Terror.
"Cry_Wolf" ist ein konventionell erzählter, an Gruselklassiker wie "Scream" orientierter Horrorstreifen. Trotz überzeugender Leistung des jungen Schauspielerensembles (Julian Morris, Lindy Booth, Jared Padalecki) bleibt der Film von Jeff Wadlow und Beau Bauman zum großen Teil vorhersehbar und streckenweise langweilig. Die beiden Nachwuchsfilmer fügen dem Genre nichts hinzu und bleiben in Bezug auf Ideenreichtum und Originalität weit hinter Gruselmeister wie Wes Craven zurück. Außerdem fehlt es dem Werk an an Selbstironie. Angesichts des derzeitigen Horrortrends wirkt "Cry_Wolf" mehr als angestaubt.
E-M-S new media
Galerie:
"Cry_Wolf" ist ein konventionell erzählter, an Gruselklassiker wie Wes Cravens "Scream" orientierter Horrorstreifen. Trotz überzeugender Leistung des jungen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
2021