Wo die Liebe hinfällt...basierend auf einem wahren Gerücht - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Wo die Liebe hinfällt...basierend auf einem wahren Gerücht

OriginaltitelRumor Has It
GenreKomödie, Drama, Romanze
Land & Jahr USA 2005
FSK & Länge ab 0 Jahren • 97 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart22.12.2005
RegieRob Reiner
DarstellerRoger Lim, Harrison Held, Jordan Lund, Kate McClafferty, Mary Anne McGarry, Danton Mew
Homepage https://http://rumorhasitmovie.warner...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten

Es muss eigenartig sein, irgendwann festzustellen, dass die eigene Familiengeschichte als Vorlage für einen Klassiker der Filmgeschichte dient. Genau dies passiert der Mittdreißigerin Sarah Huttingers (Jennifer Aniston), die kurz vor der Hochzeit mit ihrem Freund Jeff (Mark Ruffalo) steht. Doch zuvor steht eine weitere Hochzeit in ihrem Terminkalender: die ihrer Schwester. Also reist Sarah in ihre Heimatstadt Pasadena, um an dem Familienfest teilzunehmen. Solche Treffen sind nicht gerade Highlights in Sarahs Leben, doch diesmal erlebt sie einige Überraschungen. So erfährt sie, dass ihre Mutter kurz vor deren Hochzeit noch eine stürmische Affäre mit Beau Burroughs (Kevin Costner) hatte. Kurz entschlossen reist sie nach San Francisco, um diesen Mann, der ihr Vater sein könnte, kennen zu lernen. Doch die Bekanntschaft mit dem aufregenden Internet-Milliardär bringt Sarahs Leben komplett durcheinander und bringt sogar die Beziehung mit ihrem gutmütigen Verlobten Jeff ins Wanken.
Regisseur Rob Reiner landete mit "Harry und Sally" einen Kinohit. An diesen frühen Erfolg konnte er seither allerdings nicht mehr anknüpfen. Jetzt versucht er erneut, mit einer romantischen und prominent besetzten Komödie zu punkten. Ein Klassiker als Vorlage und namhafte Schauspieler wie Kevin Costner, Jennifer Aniston und Shirley MacLaine bieten dafür gute Voraussetzungen. Dennoch hat die romantische Komödie nicht den Charme und den Witz seines Erfolgsfilms. MacLaine ist wunderbar bissig und Costner gewohnt charmant. Doch Mark Ruffalo wirkt in der Rolle des Verlobten zu gutmütig, wogegen Jennifer Aniston mit ihrer hektischen und konfusen Art zu sehr an ihre "Friends"-Charakter Rachel erinnert. Dennoch ist das Thema, Angst vor Entscheidungen und dem Verpassen von Alternativen durchaus aktuell. Reiner hat eine leichtfüßige und durchaus unterhaltsame Komödie mit einigen wahrhaftigen Momenten geschaffen. Kein Film, der zum Nachdenken herausfordert. Dafür Gefühle, die schönen kalifornischen Schauplätze, solide Darstellerleistungen und - dank Shirley MacLaine - jede Menge Lacher.
Wo die Liebe hinfällt...basierend auf einem wahren Gerücht

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0
5,0 (Filmreporter)     
 (6 User)

Meinungen

Wo die Liebe hin fällt

Ein toller Film. Ich mag Frau Aniston sehr gerne und mit Herrn Costner habe ich ja schon lange eine einseitige Liebesbeziehung *lach* Ich mag sie einfach beide gerne, und der... mehr
25.07.2010 00:15 Uhr - juno

Eigentlich ja ziemlich eklig, eine Schnulze mit Jennifer Aniston und Kevin Costner...trotzdem ist der Film, wenn man ehrlich ist, einfach sehr süß. Shirley MacLaine ist super,... mehr
02.06.2008 10:52 Uhr - AC

Genial Witzig

Endlich mal wieder ein Film bei dem ich von ganzem Herzen lachen konnte. Bei diesem Film wird die Witzigkeit eines "familiären Debakels" auf das schärfste ausgenutzt.... mehr
23.01.2006 19:48 Uhr - DIBA
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de