Merlin - 1998 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Koch Media

Merlin

Das magischste Abenteuer aller Zeiten

OriginaltitelMerlin
GenreTV-Mehrteiler, Fantasy
Land & Jahr USA/Großbritannien 1998
FSK & Länge 182 min.
KinoDeutschland
RegieSteve Barron
DarstellerChristian Simpson, Peter Bayliss, Vernon Dobtcheff, Timothy Bateson, Nickolas Grace, Robert Addie
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Sam Neil in zauberhaftem Fantasy-Spektakel

Der junge Merlin (Daniel Brocklebank und Sam Neill) rettet die schöne Nimue (Isabella Rossellini) vor dem Versinken in einem Sumpf. Das gelingt ihm nur, weil der Ast mit dem er das Mädchen aus dem tödlichen Gewässer ziehen will auf zauberhafte Weise wächst. Merlin eröffnet sich eine neue Welt. Seine Ziehmutter Ambrosia (Billie Whitelaw) erklärt ihm, dass nicht nur menschliches in ihm steckt.

Wiederwillig übergibt Ambrosia den mächtigen Nachwuchszauberer an Mab (Miranda Richardson), der finsteren Königin des Alten Glaubens. Diese hat Großes mit Merlin vor, den sie selbst erschaffen hat. So soll er die Verbreitung des Christentums verhindern und die Sterblichen wieder zum Alten Glauben bekehren. Merlin sieht jedoch, dass Mab großes Unrecht zulässt, um ihren Willen durchzusetzen. So entscheidet er sich gegen sie zu kämpfen. Es beginnt eine Reise in die Welt von Legende, Magie und Aberglaube. Der Zuschauer kann Marlins Leben verfolgen, vom ersten Zauber über die Geburt König Artus, der Entdeckung Excaliburs bis hin zum Verrat Lancelots. Dreh- und Angelpunkt der Serie bleibt dabei stets Merlin, der seine Zauberkräfte dem Kampf für die Gerechtigkeit verschreibt.
"Merlin - Das magischste Abenteuer aller Zeiten" zeigt den großen Artus-Mythos aus der Perspektive des mächtigen Zauberers Merlin. Durch seine Augen erlebt der Zuschauer eine Geschichte voller Legenden, Intrigen, Macht und Liebe. Regisseur Steve Barron erweckt in Wales mit seiner hochkarätigen Besetzung die Welt des mittelalterlichen Englands wieder. Bestückt mit einer Vielzahl an phantasievollen Effekten kann der Fernsehmehrteiler durchaus bezaubern.

Der Beginn und das Ende bilden einen stimmigen Rahmen für die weitläufig erzählte Geschichte und verhindern ein Auseinanderfallen der einzelnen Handlungsstränge. Der philosophische Kern der Legende wird leider nur schematisch behandelt. In den USA brach das Fantasy-Spektakel alle Quotenrekorde von Fernsehmehrteilern. "Merlin" wird für dreizehn Emmis nominiert und gewinnt in den Kategorien Ausstattung, Kostüme, Effekte und Maske.
Merlin

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Der Fernsehzweiteiler "Merlin" zeigt den großen Artus-Mythos aus der Perspektive von Merlin (Sam Neill). Als Schlüsselfigur der Geschichte kämpft der mächtige Zauberer gegen... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de