Filmreporter-RSS
©Warner Bros

Final Destination 3

OriginaltitelFinal Destination 3
GenreHorror, Thriller
Land & Jahr USA 2006
FSK & Länge 93 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart13.04.2006
RegieJames Wong
DarstellerNels Lennarson, Jamie Isaac Conde, Jacob Rupp, R. David Stephens, Andrew Francis, Cory Monteith
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten

Glen Morgan kehrt zu "Final Destination" zurück

Wendy (Mary Elizabeth Winstead) feiert mit Freunden ihren Schulabschluss. Die Clique zieht auf den Rummelplatz, um sich mal so richtig zu amüsieren. In der Schlange zur Achterbahn fühlt sich die Teenagerin plötzlich wie vom Blitz getroffen. Sie überfällt eine böse Vorahnung. Ihr Freund Jason (Jesse Moss) kann sie beruhigen. Wendys Ängste sind doch völlig irreal! In dem Moment als sich das Mädchen aber in einem der Wägen festgurtet, sieht sie vor ihrem geistigen Auge einen furchtbaren Unfall der Achterbahn. Im letzten Moment steht sie auf und kehrt um. Ihr folgen Kevin (Ryan Merriman) und ein paar andere Schulkameraden. Die Freunde müssen zusehen, wie Wendys Befürchtungen Wirklichkeit werden. Vor ihrer Nase gerät die Achterbahn außer Kontrolle und reißt die Passagiere in den Tod. Doch damit ist die Tragödie noch lange nicht beendet. Denn die Uhr der Überlebenden ist schon abgelaufen und der Sensenmann will sich holen, was ihm gehört.
Nachdem Regisseur James Wong und Drehbuchautor Glen Morgan Teil zwei anderen überließen, widmen sie sich nun wieder gemeinsam dem dritten Teil ihrer Horrorkreation. Das Konzept der Handlung hat sich seit dem Start im Jahr 2000 kaum verändert. Jedes Mal geschieht ein tödliches Unglück, von dem ein paar wenige Menschen verschont bleiben. Die Überlebenden kämpfen daraufhin gegen den Tod an, der ihnen heimtückische Fallen stellt. Der Plot ist aber neben den blutigen Tatsachen eigentlich irrelevant. Bedeutender ist hier der Gänsehauteffekt, der Wong und Morgan zu kreieren versuchen.

Zumindest in den USA landet der dritte Teil nach dem Startwochenende auf Platz 2 der nationalen Kinocharts und spielt 20 Millionen Dollar ein. Somit übertrifft er sogar seine beiden Vorgänger. Die langjährige Zusammenarbeit von Wong und Morgan funktioniert offensichtlich bestens. Sie kennen sich bereits seit der Highschool, nach der sie 1983 sofort ihr erstes gemeinsames Projekt bestreiten. Popularität erlangt das eingeschweißte Duo durch die Fernsehserien "Akte X" und "Millenium", die sie zusammen entwickeln und produzieren. Wong führt auch Regie bei vielen Folgen der Mysteryreihen.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,4
 (5 User)

Meinungen

Eben nicht!

wie die Teile 1 und 2, denn da waren die inszenierten Todesarten noch überraschend, spannend bis teilweise sogar witzig. FD3 kommt dafür eher als blutiger Horror im Gewand... mehr
20.09.2006 18:13 Uhr - Cheops

Keine Spannung

Der Film ist genauso wie die letzten teile... nichts neues und spannendes man weiß schon im voraus was passiert. Keine Spannung
08.07.2006 16:17 Uhr - Alex

Trailer: 

Final Destination 3

Wendy (Mary Elizabeth Winstead) feiert mit Freunden ihren Schulabschluss. Die Clique zieht auf den Rummelplatz, um sich mal so richtig zu amüsieren. In der...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Final Destination 3

Das bewährte Filmemacherduo James Wong und Glen Morgan kehrt nach einer freiwilligen Pause an den Set von "Final Destination" zurück. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de