Angel-A

Originaltitel
Angel-A
Genre
Komödie, Romanze
 
Frankreich
 
90 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
25.05.2006 ( D | CH ) bei TOBIS Film
Regie
Luc Besson
Darsteller
Todd M. Thaler, Jil Milan, Jean-Marc Montalto, Alain Zef, Grigori Manukov, Tonio Descanvelle
Links
IMDB
Angel-ATobis
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
Luc Bessons gutmütige und liebenswerte Ganoven...
André (Jamel Debbouze) ist Amerikaner, erfolgreicher Geschäftsmann und zudem auch ganz gut im Bett. Das zumindest lügt er sich selbst und den Ganoven der Pariser Unterwelt vor. Mit seinen Lügengschichten hat sich der Kleinganove ein tiefes Loch gegraben. Franck (Gilbert Melki), bei dem er Spielschulden hat, stellt ihm ein unmöglich einzuhaltendes Ultimatum. André ist so gut wie tot. Dieses Mal kann er sich mit seinen Lügen nicht herausreden, zumal er auch bei anderen Unterweltgrößen verschuldet ist. Selbst der Versuch bei der Polizei Hilfe zu finden oder sich gar einsperren zu lassen scheitert kläglich. Verzweifelt versucht er mit dem Sprung in die Seine eine finale Aktion seiner Trostlosen Existenz ein Ende zu bereiten. Auch die langbeinige Blondine Angela (Rie Rasmussen) scheint ihrem Leben ein Ende machen zu wollen. Verärgert versucht der dumme, aber gutherzige Betrüger ihr den Todessprung auszureden. Als sie sich trotzdem in die Fluten stürzt springt er ihr beherzt nach und zerrt die attraktive Blondine ans rettende Ufer. Als Dank bleibt Angela an Andrés Seite und auch sonst wendet sich sein Schicksal zum Besseren.
 
Der begnadete französische Regisseur Luc Besson kehrt nach sechsjähriger Abstinenz auf den Regiestuhl zurück. Zuletzt hat er das Drehbuch zu "Transporter - The Mission" geschrieben und das Actionspektakel produziert. Sein neustes Werk entblößt die Schwäche, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben. André ist da keine Ausnahme. Der Sprung in die Seine ist für ihn wie eine Neugeburt, schlagartig verändert sich sein Leben. Er schafft es mit Hilfe eines Engels, sich von seinen inneren Dämonen zu befreien. Der Lebensmüde Gauner kann wieder aufatmen und sich frei fühlen. Man merkt sofort, dass Besson sein Handwerk versteht. Das Drama und die schauspielerische Leistung überzeugen. Der Prozess der Menschwerdung ist zwar schwere Kost, ist aber humorvoll in Szene gesetzt.
Angel-AUniversum Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
2021