Alamode Film
In den Süden

In den Süden

Originaltitel
Vers le sud
Alternativ
Heading South (Arbeitstitel)
Genre
Drama
Land /Jahr
Frankreich, Kanada 2005
 
105 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
21.09.2006 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Alamode Filmdistribution
Regie
Laurent Cantet
Darsteller
Keniolt Alparad, Juckel Remilus, Samuel Pierre Jean, Michelet Ulysse, Anathole Bonhomme, Violette Vincent
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungTrailerGalerieDVDs
Für die drei reifen Nordamerikanischen Frauen Sue (Louise Portal), Ellen (Charlotte Rampling) und Brenda (Karen Young) ist Haiti ein Paradies auf Erden. Hier können sie ihren Sorgen den Rücken kehren und ihre vernachlässigten sexuellen Bedürfnisse ungehemmt ausleben. In der paradiesischen Hotelanlage "La Petit Anse" stehen ihnen junge, attraktive Männer jederzeit zur Verfügung. Von den politischen Konflikten und der drohenden Aufruhr bleiben sie in ihrem von der Außenwelt weitgehend abgeschirmten Hotel praktisch unberührt. Für die Frauen zählt nur das schnelle Abenteuer, die sorgenfreie Idylle, das blaue Meer und die willigen potenten jungen Einheimischen. Die fröhliche Stimmung wird jedoch von Konflikten überschattet. Ellen und Brenda verlieben sich in den attraktiven Legba (Ménothy Cesar) und wollen ihn für sich allein behalten. Mit Geschenken und großzügige Geldspenden versuchen sie sich die Liebe des 18-jährigen Haitianers zu erkaufen. Als der Konflikt zwischen den Frauen immer heftiger ausgetragen, doch eines Tages verschwindet Legba. Brenda begibt sich auf die Suche und taucht in die Realität der von Gewalt und politischen Unruhen geschüttelten Karibikinsel ein.
Körperliches Verlangen und Sex stehen für Laurent Cantet als politische Metapher, sind "das fundamentale Element" von "Vers le sud". Der Regisseur beschreibt in seinem Drama "keine unschuldige Form von Sexualität". Vielmehr versucht er aufzeigen, dass Sexualität ein Instrument für politische, soziale und wirtschaftliche Macht ist. Sexualität als käufliche Ware steht für die Verachtung und Geringschätzung gegenüber der verarmten haitianischen Bevölkerung. In diesem Sinne sind die drei Frauen nicht besser, als ein Diktator, der sein Volk unterdrückt und sein Land ins Chaos stürzt. Charlotte Rampling, Karen Young und Louise Portal spielen reiche Amerikanerinnen, die wie korrupte Politiker schmutzige Geschäfte betreiben - nur das es sich bei ihnen alles um die Befriedigung ihrer fleischlichen Gelüste und nicht um Waffen- oder Drogenhandel dreht.
Peter Gaal, Filmreporter.de
Videoclip: In den Süden
Für die drei reifen Nordamerikanischen Frauen Sue (Louise Portal), Ellen (Charlotte Rampling) und Brenda (Karen Young) ist Haiti ein Paradies auf...
Galerie: In den Süden
Der Regisseur beschreibt in seinem Drama "keine unschuldige Form von Sexualität". Vielmehr versucht er aufzeigen, dass Sexualität ein Instrument...
Alamode Film
In den Süden
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungTrailerGalerieDVDs
2021