FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (WA)

Originaltitel
Dr. Strangelove or How I Learned to Stop Worrying
Genre
Komödie
 
Großbritannien 1964
 
102 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
03.08.2006 ( D | D ) bei Neue Visionen
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,6 (7 User)
10,0 (Filmreporter)
Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (Special Edition) (DVD) 1964
Sony Pictures
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsDVDsbewerten

Schwarze Komödie über den Kalten Krieg

Jack D. Ripper (Sterling Hayden) ist den Bedrohungen des Kalten Krieges nicht länger gewachsen. Der leitende General eines US-Atomstützpunktes fühlt sich von den kommunistischen Kräften derart bedroht, dass er eigenmächtig eine Bomberflotte gen Osten schickt. Sie sollen die Sowjetunion dem Erdboden gleichmachen. US-Präsident Muffley (Peter Sellers) und seine Gefolgsmänner setzen alles daran, Rippers willkürliches Vorhaben zu verhindern.

Doch plötzlich stirbt der durchgedrehte General und mit ihm der Geheimcode, mit dem die Flotte gestoppt werden könnte. Muffley warnt den sowjetischen Botschafter vor der bevorstehenden Gefahr. Der Vertreter der östlichen Supermacht eröffnet dem amerikanischen Präsidenten daraufhin eine Hiobs Botschaft: Sein Land sei im Besitz der sogenannten Doomsday Maschine, die bei einem Angriff auf die Sowjetunion automatisch alles Leben auf der Erde zerstört. Jetzt ist guter Rat teuer!


Mit bissigem Cynismus prangert Kultregisseur Stanley Kubrick den sinnlosen Kampf zweier Supermächte an. Die schwarze Satire wurde Mitte der 1960er gedreht, kurz nachdem die Kubakrise überstanden war. Natürlich hat Kubriks damaliges Werk mit seiner Antikriegsbotschaft auch Jahrzehnte später nicht an Brisanz und Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil, die Gefahren eines Atomkrieges und blindem Militarismus sind nicht von der Hand zuweisende Gefahren unserer heutigen Zivilisation. Kubrik war ein Perfektionist, der sich intensivst mit allen Facetten der Filmarbeit beschäftigte. So beteiligte er sich auch an der Stoffentwicklung und Vermarktung seiner Projekte bis in die Details. Die Fertigstellung seiner Produktionen dauert stets viele Jahre.
Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (quer) 1964
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de