The Illusionist
Ascot Elite
The Illusionist

The Illusionist

Originaltitel
The Illusionist
Genre
Drama, Fantasy, Mystery
Land /Jahr
Tschechische Republik, USA 2006
 
110 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,5 (4 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsDVDs
Drama über die unerfüllte Liebe eines Zauberers
Wien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schreinersohn Eduard und Herzogin Sophie verlieben sich und wollen zusammen weglaufen. Dabei werden sie jedoch erwischt und voneinander getrennt. Jahre später treffen sie wieder aufeinander. Eduard reist inzwischen als großer Magier Eisenheim (Edward Norton) durchs Land, während Sophie (Jessica Biel) mit dem gewalttätigen Kronprinz Leopold (Rufus Sewell) verlobt ist. Die Liebe der beiden flammt erneut auf und führt wieder zu Problemen, die in einer Tragödie enden.
Regisseur Neil Burger basiert sein Historiendrama auf der Kurzgeschichte "Eisenheim The Illusionist" von Pulitzer-Preisträger Steven Millhauser. Dieser wiederum greift die Umstände um den Tod von Rudolf von Österreich-Ungarn auf. Als würde Burger aber ein epochales Drama nicht genügen, verwebt er geschickt klassische Elemente einer gängigen Liebesromanze. Die an sich schon spannende Handlung werten Edward Norton und Paul Giamatti gehörig auf. Aber auch Nebendarsteller wie Rufus Sewell und Jessica Biel, die hier übrigens in einer ihrer ersten ernst zu nehmenden Rollen zu sehen ist, machen ihre Sache überzeugend gut. 2007 wurde Kameramann Dick Pope für einen Oscar nominiert, musste den Preis aber an Guillermo Navarro und "Pans Labyrinth" abgeben.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
The Illusionist
Ascot Elite
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsDVDs
2021