FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Arthur und die Minimoys

Originaltitel
Arthur and the Invisibles
Genre
Animation/Trickfilm, Fantasy
 
USA/Frankreich 2006
 
103 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
25.01.2007 ( D | CH | A ) bei TOBIS Film
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,8 (4 User)
Tobis Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten

Phantastisches Kinderabenteuer von Luc Besson

Alarm für den kleinen Arthur (Freddie Highmore). Ein Immobilienhai will sich das Grundstück von Arthurs Großmutter (Mia Farrow) unter den Nagel zu reißen. Tief im Garten ist der Schatz des verstorbenen Großvaters vergraben. Mit Hilfe eines mächtigen Zaubers schrumpft Arthur auf wenige Millimeter zusammen, um Zugang zu einer geheimnisvollen unterirdischen Welt zu erlangen. Hier leben die winzigen Minimoys, ihre schöne Prinzessin Selenia (dt. Stimme: Nena ) mit ihrem kleinen Bruder. Die beiden wollen Arthur gerne helfen, doch sie werden dabei von den Schergen des Tyrannen Maltazard verfolgt.


Luc Besson ist ein Meister aufwendiger Inszenierungen ("Das fünfte Element"). Mit Mia Farrow als Großmutter, Madonna, Snoop Doggy Dogg und David Bowie als prominente Stimmen der Puppenfiguren setzt er bei dem Fantasy-Kinderfilm wieder auf eine prominente Besetzung. In der deutschen Fassung sollen neben Popsängerin Nena auch die Newcomer von Tokio Hotel dem Kinderfilm die notwendige Aufmerksamkeit bei Medien und Fans garantieren.
Arthur und die Minimoys
Tobis Film
Luc Besson ist ein Meister aufwendiger Inszenierungen ("Das fünfte Element"). Mit Mia Farrow als Großmutter, Madonna, Snoop Doggy Dogg und David Bowie als prominente Stimmen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de