Letters From Iwo Jima
Warner Bros.
Letters From Iwo Jima

Letters from Iwo Jima

Originaltitel
Letters from Iwo Jima
Alternativ
Red Sun, Black Sand (Arbeitstitel)
Genre
Drama, Kriegsfilm
Land /Jahr
USA 2006
 
140 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
22.02.2007 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Fox-Warner
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
6,0 (3 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsTrailerGalerieInterviewDVDs
1945 treffen während des Pazifikkrieges amerikanische und japanische Truppen auf dem kleinen Pazifikeiland Iwo Jima aufeinander. Unter den japanischen Soldaten ist auch der Bäcker Saigo (Kazunari Ninomiya). Sein Ziel ist, die Schlacht zu überleben um seine neugeborene Tochter zu sehen. Mit ihm wagen sich auch der Olympiareiter Baron Nishi (Tsuyoshi Ihara), der ehemalige Militärpolizist Shimizu (Ryo Kase) und der überzeugte Soldat Ito (Shido Nakamura) in den aussichtslosen Kampf gegen den übermächtigen Feind. Generalleutnant Tadamichi Kuribayashi (Ken Watanabe) ist sich der Unterlegenheit seiner Truppen bewusst. Seine neuartige Kriegstaktik verwickelt die US-Truppen dennoch in eine unerbittliche Schlacht, die 28.000 Menschen das Leben kostet.
Nachdem sich Regisseur Clint Eastwood in "Flags of Our Fathers" der Schlacht von Iwo Jima aus dem amerikanischen Blickwinkel genähert hat, widmet er sich in "Letters from Iwo Jima" der Perspektive des damaligen Gegners. Fast alle der 20.000 eingesetzten japanischen Soldaten wurden bei der Auseinandersetzung im Pazifik getötet. Anhand von Soldatenbriefen bekommen die Verstorbenen in Eastwoods Arbeit ein Gesicht und eine Geschichte. Das Doppelfilm-Projekt wurde unmittelbar hintereinander realisiert. Damit will der Oscarprämierte Filmemacher den Schrecken des Pazifikkrieges veranschaulichen - nicht nur als militärische Auseinandersetzung, sondern auch als Zusammenstoß zweier Kulturen. Auf diese Weise soll eine ausgewogene historische Betrachtung der schrecklichen Geschehnisse ermöglicht werden.
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
Letters from Iwo Jima .. 
Nachdem sich Regisseur Clint Eastwood in "Flags of Our Fathers" der Schlacht von Iwo Jima aus dem amerikanischen Blickwinkel genähert hat, widmet er sich in "Letters from Iwo...
Regisseur Clint Eastwood
Clint Eastwood über vermeintliche Kriegshelden
Als Schwesterprojekt zu "Flags of Our Fathers" erzählt auch "Letters from Iwo Jima" von der Schlacht um die gleichnamige Pazifikinsel im Februar 1945. Im Gegensatz zu dem amerikanischen Blickwinkel des ersten Teil schildert der 76-Jährige Regisseur Clint Eastwood dieses Mal die Sicht der japanischen Verteidiger. In Berlin legt Clint Eastwood seine Beweggründe offen.
Letters From Iwo Jima
Warner Bros.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsTrailerGalerieInterviewDVDs
2021