Stirb langsam 4.0
20th Century Fox
Stirb langsam 4.0

Stirb langsam 4.0

Originaltitel
Live Free or Die Hard
Alternativ
Die Hard 4; Die Hard 4.0; Die Hard 4: Die Hardest; Die Hard: Rese; Die Hard: Tears of the Sun; Lebe schnell stirb langsam
Genre
Action
Land /Jahr
USA 2007
 
129 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
27.06.2007 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei 20th Century
Regie
Darsteller
Links
IMDB
Homepage
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
8,8 (5 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungNewsTrailerGalerieInterviewDVDs
Bruce Willis ist auch im hohen Alter noch fit
Ein Computerterrorist bringt die gesamte Computer-Infrastruktur der USA unter seine Kontrolle. Sowohl die Kommunikation, als auch die Stromversorgung und das Transportwesen werden von zunächst unbekannten Mächten kontrolliert. Ziel ist die komplette Ausschaltung aller ans Internet angeschlossenen Computersysteme, und das ausgerechnet am amerikanischen Nationalfeiertag, dem 4. Juli. Der Kopf hinter dem Ganzen ist auf harte Gegenwehr gefasst - nichts bringt ihn aus der Ruhe. Bis auf John McClane (Bruce Willis), der von dem jungen Computerexperten Matt Forster (Timothy Olyphant) unterstützt wird.
Der Bösewicht hat im vierten Teil der "Stirb langsam"-Saga seine Rechnung erneut ohne John McClane alias Bruce Willis gemacht, jenem New Yorker Cop, der 1988 beinahe das gesamte Nakatomi Plaza in Schutt und Asche legte. Dabei war er eigentlich nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Waren in den ersten drei Teilen noch 'gewöhnliche' Terroristen am Werk, so ist nun das Computerzeitalter in die Action-Reihe eingezogen.

2007 ist ein Hacker der Topp-Terrorist. Er versucht die Kontrolle über die technische Infrastruktur den Vereinten Staaten von Amerika zu erhalten. Die Fans hoffen, dass die Wortwechsel nichts von der Spritzigkeit und dem Humor aus den ersten Teilen verloren haben. Als Drehbuchautor wurde zwar der etwas unerfahrene Mark Bomback gewonnen, Hilfe bei der Charakterzeichnung erhielt dieser jedoch vom Urgestein Roderick Thorp höchstpersönlich. So verspricht auch unter der Regie von Len Wiseman "Stirb langsam 4.0" ein ebenso actionhaltiger wie humorvoller Streifen zu werden. Ob die Fortsetzung allerdings dem ersten Teil das Wasser reichen kann, wird sich zeigen. Denn schlussendlich geht es in der "Stirb langsam"-Saga nicht nur um die Action allein, sondern insbesondere um den megacoolen Bruce Willis. Fans dürften sich wohl kaum am Alter des Mitfünfzigers stören, solange dessen Humor nicht auf der Strecke geblieben ist.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Stirb langsam 4.0
Videoclip: Stirb langsam 4.0
Der Bösewicht hat im vierten Teil der "Stirb langsam"-Saga seine Rechnung erneut ohne John McClane () gemacht, jenem New Yorker Cop, der 1988 beinahe das gesamte Nakatomi Plaza in Schutt und Asche legte, obwohl er...
Waren in den ersten drei Teilen noch "gewöhnliche" Terroristen am Werk, so ist nun das Computerzeitalter in die Action-Reihe eingezogen. 2007 ist...
Bruce Willis
Interview: Mein Bestes gegeben
Bruce Willis über seine Kultrolle
Mit "Stirb langsam" prägte Bruce Willis 1988 einen völlig neuen...
Stirb langsam 4.0
20th Century Fox
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungNewsTrailerGalerieInterviewDVDs
2021