Am Limit
Kinowelt Filmverleih
Am Limit

Am Limit

Originaltitel
Am Limit
Genre
Dokumentarfilm
Land /Jahr
Deutschland, Österreich 2007
 
95 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
16.03.2007 ( Kino Deutschland | Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Filmladen
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
Können 2 Brüder die Steilwand The Nose bezwingen?
Thomas und Alexander Huber sind Extremkletterer. Das Brüderpaar gilt als eines der besten Duos in der Felswand. Im kalifornischen Yosemite-Valley wollen die beiden den Weltrekord im Speed-Climbing brechen. Um ihr Ziel zu erreichen, müssen sie schneller als die Konkurrenz die 1.000 Meter hohe Steilwand "The Nose" am El Captain hinaufsteigen. Vor Ort angekommen sind sie erst einmal damit beschäftigt, ihren Rekordversuch bestmöglichst vorzubereiten. Sie trainieren an der Wand um zum entscheidenden Zeitpunkt nicht von Überraschungen behindert zu werden. In den Ruhephasen äußern sie sich zu Beweggründen, die sie veranlassen, einen Extremsport auszuüben. Woher kommt die unbändige Kraft, die sie antreibt, was die Charaktereigenschaften, die sie unterscheidet. Dabei wird auch eine Konkurrenzsituation im Verhältnis der beiden "Helden der Berge" schnell deutlich. Die "Huberbuam" haben bei der Ausübung ihrer risikobehafteten Leidenschaft mit zahlreichen Hürden zu kämpfen. Verletzungen oder unannehmbare Witterungsverhältnisse machen ihnen wiederholt einen Strich durch die Rechnung. Doch so schnell geben die Brüder nicht auf.
In atemberaubenden Bildern widmet sich Filmemacher Pepe Danquart der Alpinen-Besessenheit des Gebrüderpaares Huber. Wie schon in "Höllentour" von 2004 beweist er dabei sein Gespür für die Koexistenz faszinierender opulenter Aufnahmen und intimerer Momente. Mit seinem Blick für Details und Zwischentöne versteht es Danquart, eine interessante Dokumentation aus einem Paralleluniversum zu inszenieren. Dabei profitiert er auch von der dramaturgisch-wertvollen Besessenheit seiner Protagonisten. Im Einklang mit der Natur setzen sich die "Huberbuam" zugleich einem aufopferungsvollen Kampf mit ihren extremen Elementen aus. Durch die Personen-Fokussierung entwickelt sich ein Sportlerportrait der besonderen Art, das sich zwischen Bruderschaft und Konkurrenz entspinnt. Vor dem Hintergrund fantastischer Landschaftsaufnahmen aus der amerikanischen und argentinischen Bergwelt wird auch den privaten Momenten gebührlicher Platz eingeräumt. "Am Limit" kommt ohne einen Kommentar aus und bietet spannende und intensive Momente, die an einigen Stellen mit einer Prise Lebensphilosophie angereichert sind.
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
Am Limit
Videoclip: Am Limit
Die "Huberbuam" gehören zu den weltbesten Extrem- und Alpinkletterern. und eint ein Ziel: Ihre Besessenheit für den Bergsport. Zusammen wollen sie die berüchtigte Steilwand "The Nose" im...
Galerie: Am Limit
In atemberaubenden Bildern widmet sich Filmemacher Pepe Danquart der Alpinen-Besessenheit des Gebrüderpaares Huber.
Am Limit
Kinowelt Filmverleih
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
2021