Strange Attractions ADR Productions
mana - die Macht der Dinge

mana - die Macht der Dinge

Originaltitel
Mana: Beyond Belief
Regie
Peter Friedman, Roger Manley
Darsteller
Tori Meyer
Kinostart:
Deutschland, am 12.04.2007 bei Horizon Filmdistribution
Kinostart:
Österreich, am 04.05.2007 bei Einhorn
Genre
Dokumentarfilm
Land
USA, Niederlande, Deutschland, Frankreich
Jahr
2004
FSK
ab 0 Jahren
Länge
92 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.manafilm.de/
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Jeder Mensch, jede Kulturgemeinschaft und jede Religion besitzen Objekte, denen bestimmte Eigenschaften zugesprochen werden. Ob es nun religiöse, künstlerische oder wissenschaftliche Gegenstände sind, spielt kaum eine Rolle. Viele Menschen nehmen alle nur erdenklichen Hürden auf sich, um diese Dinge einmal in ihrem Leben zu sehen oder zu berühren. "Mana" drückt eben diese Besonderheit aus, die den Dingen innewohnt. Diesen Objekten auf der Spur, nimmt Regisseur Peter Friedman sein Publikum mit auf eine Reise um die Welt. Er besucht maorische Priester im neuseeländischen Regenwald, Voodoo-Zeremonien, Tempel in Burma und Atomreaktoren.
"Mana - Die Macht der Dinge" ist Peter Friedmans Versuch, die Mächte unserer Umgebung zu verstehen. Er zeigt auf, wie sich die Menschen gegenüber diesen magischen Gegenständen verhalten. Dabei unternimmt der Regisseur eine Reise in das Unterbewusstsein seiner Zuschauer. Denn vielen ist nicht klar, mit welchen alltäglichen Ritualen sie sich beschäftigen. Bereits mit seinem Regiedebüt "The Wizard of the Strings" war Friedman erfolgreich. Der Kurzfilm wurde 1985 für einen Oscar nominiert.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Jeder Mensch, jede Kulturgemeinschaft und jede Religion besitzen Objekte, denen bestimmte Eigenschaften zugesprochen werden. Ob es nun religiöse,...
 
"Mana" drückt jene Magie von Objekten aus, die uns Menschen in ihren Bann zieht. Ob die Gitarre von Elvis Presley oder das Turiner Grabtuch,...
Strange Attractions/ADR Productions
mana - die Macht der Dinge
2022