Filmreporter-RSS
©Alive

Benny's Video

OriginaltitelBenny's Video
GenreDrama, Horror
Land & Jahr Österreich/Schweiz 1992
FSK & Länge ab 16 Jahren • 105 min.
KinoDeutschland
AnbieterPandora Film
Kinostart10.06.1993
RegieMichael Haneke
DarstellerArno Frisch, Angela Winkler, Ulrich Mühe, Ingrid Stassner, Stephanie Brehme, Stefan Polasek
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Benny (Arno Frisch) stammt aus einer bürgerlichen Familie. Beide Eltern sind berufstätig, seine Schwester Evi ist schon aus dem Haus. Der Schüler ist viel Zeit allein. Jeden Tag leiht er sich Filme in der Videothek aus. Zuhause hat er eine komplette Videoausrüstung. Abends sitzt er mit seiner Mutter (Angela Winkler) vor dem Fernseher und schaut Nachrichten. Sein Vater (Ulrich Mühe) erkundigt sich kurz nach den beiden, geht aber meist schnell ins Bett. Benny ist im Grunde allein auf sich gestellt. Am Wochenende sind seine Eltern nicht da. Beim gewohnten Besuch in der Videothek lernt er ein gleichaltriges Mädchen (Ingrid Stassner) kennen. Nach kurzer Unterhaltung lädt er sie zu sich nach Hause. Die zwei Teenager lassen sich schüchtern auf ein Gespräch ein. Die Besucherin erzählt, dass sie aus einer aus bescheidener Großfamilie kommt. Doch dann eskaliert die Begegnung...
"Benny's Video" ist der zweite Teil von Michael Haneke-Trilogie der "emotionalen Vergletscherung". Der österreichische Regisseur ist ein Meister, Spannung mit minimalistischen Mitteln zu erzeugen. Auch hier schafft er eine beklemmende Atmosphäre mit wenig unterlegter Musik und fast dokumentarischen Bildern der Handkamera. Haneke inszeniert fast ohne Bewegungen oder bunte Farben. Der Erzählton ist - wie die dargestellten Verhältnisse - kalt und unerbittlich. Der Anfang des Dramas und einige weitere Szenen sind wirklichkeitsgetreu gezeigt und wirken ein wenig naturalistisch. Die Schlachtung des Schweins am Anfang des Films wirkt wie ein böses Omen und signalisiert dem Zuschauer das Unglück.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de