FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der General

Originaltitel
The General
Genre
Komödie, Romanze
 
1927
 
78 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
04.04.1927 ( D | D | )
 
 
Regie
Darsteller
Links
Bewertung
8,0 (Filmreporter)     
 (0 User)
Der
Studio Hamburg Enterprises
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Buster Keaton urkomisch als unfreiwilliger Soldat

Im Herzen des Zugfahrers Johnnie Gray (Buster Keaton) ist Platz für zwei Dinge: seine Lokomotive mit dem Namen "General" und seine Angebetete Annabelle Lee (Marion Mack). Als im amerikanischen Bürgerkrieg in den 1860er Jahren Not am Mann ist, melden sich Annabelles Vater und ihr Bruder für die Armee an. Die junge Frau würde auch Johnnie gerne als mutigen Soldaten sehen. Doch er wird bei der Meldestelle zurückgewiesen, da er als Zugfahrer viel mehr für sein Land leisten könne.

In den Augen der anderen Soldaten steht er jedoch als Feigling da. Annabelle bricht enttäuscht den Kontakt zu ihm ab. Als Truppen der Nordstaaten seinen Zug kapern und mit diesem die Infrastruktur der Armee der Südstaaten zerstören versuchen, muss Johnnie im Alleingang seinen "General" retten. Und auch Annabelle ist in Gefahr...


Buster Keatons Komödie hat eine interessante Geschichte. 1927 wurde sie von den Kritikern verpönt und fand auch beim Publikum keinen Anklang. In den 1970er Jahren kam die Wende. Inzwischen zählt "Der General" zu den besten Filmen der Stummfilmzeit. Tatsächlich war die Komödie ihrer Zeit weit voraus. Keaton hat sich bei den Dreharbeiten mehrfach in Lebensgefahr gebracht, um Lacher zu provozieren. So setzte er sich auf das Lokomotivrad, als dieses in Bewegung gesetzt wurde. Mit versteinerter Miene und Körperhaltung zirkelt er im Rhythmus der Bewegungen.

"Der General" ging in die Kinogeschichte auch als teuerster Film der Stummfilmära ein. Im Bestreben nach Authentizität ließ Keaton mit Originalzügen drehen. Die Szene mit der zusammenbrechenden Brücke kostete das Studio die damalige Rekordsumme von 42.000 Dollar; es wird erzählt, dass der Zug immer noch im Flussbett festsitze. Legendär ist Buster Keatons Darstellung des mutigen Lokomotivführers Johnnie Gray. Die Kameramänner Bert Haines und Devereaux Jennings bereichern die Optik des Films mit fast dokumentarisch wirkenden Aufnahmen des amerikanischen Bürgerkrieges der 1860er Jahren. Viel später erklärte Buster Keaton die Geschichte zu seinem persönlichen Favoriten.
Der General, General, The General (querG) 1927
Studio Hamburg Enterprises
Lokomotivführer Johnnie Gray rettet die Armee der Südstaaten.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de