FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Die Todeskandidaten

10 Menschen werden kämpfen. 9 werden sterben. Du bist der Zuschauer.

Originaltitel
The Condemned
Genre
Action, Thriller
 
USA 2007
 
113 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
27.11.2007 ( D ) bei Sony Pictures
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (1 User)
Die Todeskandidaten, The Condemned (Kino) 2007
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten

Ein grausames Katz- und Mausspiel

Joe Conrad (Steve Austin) wurde zum Tode verurteilt und wartet in der Todeszelle auf die Vollstreckung. Unerwartet wird er von einem Fernsehproduzenten freigekauft und auf eine einsame Insel verfrachtet. Dort befinden sich neun weitere Todeskandidaten. Derjenige von ihnen, der es schafft, seine Mitstreiter zu töten, wird begnadigt und darf als freier Mann in sein altes Leben zurückkehren. Das brutale Spektakel kann per Live-Stream von der ganzen Welt verfolgt werden. Dem gewalttätigen McStarley (Vinnie Jones) werden die besten Chancen eingeräumt. Doch Joe wird von dem festen Willen angetrieben, wieder zurück zu seiner Familie zu kommen. Er will nicht nur seine Gegner erledigen, sondern auch die Macher der pietätlosen Show bestrafen.


Für die Hauptrollen seines Actionfilms suchte sich Regisseur Scott Wiper zwei professionelle Sportler. Der ehemalige Profifußballer Vinnie Jones spielt den brutalen McStarley, der frühere Wrestler Steve Austin verkörpert Joe Conrad. Für seine Rolle bereitete sich Conrad mehrere Monate vor und änderte dafür auch seine Ernährung. Er trainierte unter anderem mit Richard Norton, der bereits mit Kampflegende Jackie Chan gearbeitet hat. Austins Kampfstil ist eine Mischung aus Martial Arts und Street Fighting. Schon vor Drehbeginn war dem Team um Wiper klar, dass für die Kampfszenen keine Spezialeffekte in Frage kommen würden. So wurde auch bei den restlichen Schauspielern auf ein ausgeprägtes sportliches Talent geachtet.
Die Todeskandidaten ("The Condemned", 2007)
Sony Pictures Entertainment Deutschland
Steve Austin hatte zunächst eine Karriere als Wrestler.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de