FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Marty

Originaltitel
Marty
Genre
Drama, Romanze
 
USA 1955
 
92 min, ab 12 Jahren (fsk)
Kinostart
02.09.1955 (D)
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Ernest
Film Revue
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenAwardsNewsFeaturebewerten

Ernest Borgnine in preisgekrönter Romanze

Marty Piletty (Ernest Borgnine) ist Metzger mit Leib und Seele. Mit seinem Beruf löst er in der Damenwelt keine Begeisterungsstürme aus. Bei seinen Kunden und Freunden genießt er dennoch Anerkennung. Lehrerin Clara (Betsy Blair) gehört eher zur Sorte der Mauerblümchen. Schlechte Erfahrungen mit Männern haben sie vorsichtig werden lassen. Auf einem verpatzten Ballabend lernen sich die beiden Pechvögel kennen und finden Gefallen aneinander. Allerdings gönnt ihnen keiner ihr Glück.


Obwohl anfangs ein Flop erwartet wurde, gewann "Marty" 1956 Oscars für Regie, Drehbuch, Hauptdarsteller sowie als bester Film. Zudem wurde er 1955 als erster US-Film mit der Goldenen Palme beim Filmfestival von Cannes ausgezeichnet. Ernest Borgnine hatte schon vorher für Burt Lancasters "Verdammt in alle Ewigkeit" und "Vera Cruz" vor der Kamera gestanden. Delbert Mann war zunächst unsicher, ob der Darsteller der Richtige für die Rolle des Marty wäre. Schließlich überzeugte ihn sein Freund Robert Aldrich vom Gegenteil.
Auguste Ciolli, Joe Mantell, Ernest Borgnine und Esther Minciotti in "Marty"
Film Revue

Feature:  Ernest Borgnines Traumfrau

Delbert Manns Kinodebut "Marty" wird in der Filmzeitschrift Film Revue vom Mai 1955 vorgestellt. Es handelt sich um die...
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenAwardsNewsFeaturebewerten
© 2019 Filmreporter.de