FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der Schatten des Giganten

Originaltitel
Cast a Giant Shadow
Genre
Kriegsfilm
 
USA 1966
 
146 min
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Der
20th Century Fox
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Prominent besetzte Kriegsepos mit Kirk Douglas

1947 spitzt sich der Konflikt in Palästina immer mehr zu. Die Araber wollen die immer zahlreicher einwandernden Juden aus dem Land vertreiben. Diese fordern angesichts des gerade überlebten Genozids durch die Nationalsozialisten, der ebenfalls brutalen Verfolgung durch Stalins Sowjetstaats und der Diskriminierung in vielen anderen Ländern weltweit die Unabhängigkeit als erster jüdischer Staat. Nachdem sich die Briten aus der Region zurückgezogen haben, sucht die israelische Regierung weltweit nach freiwilligen, die sie bei dem Kampf unterstützen. Aufgrund seiner jüdischen Wurzeln und seiner Erfahrung als Militärberater von US-Präsident Franklin Delano Roosevelt ist der ehemalige Offizier David "Mickey" Marcus (Kirk Douglas) einer der Auserwählten. Er soll eine schlagkräftige Armee formen, die der arabischen Übermacht Stand halten kann.


Nach Otto Premingers "Exodus" ist dieses Kriegsepos das zweite Werk aus den 1960er Jahren, welches den Konflikt um Palästina und die Gründung des Staates Israels thematisiert. Die Figur von Kirk Douglas beruht auf dem Kriegshelden David Marcus. Sein Lebenswerk wurde in der Biographie von Ted Berkman gewürdigt. Drehbuchautor Melville Shavelson adaptierte den Roman, nahm sich aber einige Freiheiten. So wurde dem verheirateten Marcus ein Verhältnis mit einer palästinensischen Freiheitskämpferin - dargestellt von Senta Berger - angedichtet. Weitere Stars, darunter John Wayne, Angie Dickinson, Yul Brynner oder Frank Sinatra haben kurze Auftritte. Die Aufnahmen entstanden an den Originalschauplätzen in Israel.
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de