FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Beste Zeit

Originaltitel
Beste Zeit
Alternativ
Der Alpenrebell (Arbeitstitel)
Genre
Komödie
 
Deutschland 2007
 
90 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
26.07.2007 ( D | A ) bei Constantin Film
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
6,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Beste Zeit (Kino)
Constantin Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Erster Teil einer Marcus H. Rosenmüller Trilogie

Die siebzehnjährigen Teenager Kati (Anna Maria Sturm) und Jo (Rosalie Thomass) sind beste Freundinnen. Wie alle Mädchen in ihrem Alter träumen sie von Freiheit und der großen Liebe. Manchmal schleichen sie sich Nachts aus dem Haus, und gehen auf Zeltfeste oder die Disko. Oder sie fahren mit dem alten VW Bus von Katis Vater durch die Felder, liegen im Gras und rauchen Zigaretten. Manchmal hocken sie einfach nur auf Katis Balkon und philosophieren. Auf jeden Fall genießen sie ihre gemeinsame Zeit. Die ist leider knapp bemessen. Kati hat sich für ein Auslandsjahr in Amerika beworben. Sollte sie zugelassen werden, muss sie nach den Herbstferien ihre Koffer packen. Aber da gibt es auch noch Fußballfanatiker Mike (Florian Brückner). Liebt er Kati wirklich oder nutzt er sie nur aus? Als sie ihn eines Abends wirklich braucht, steht ihr anstelle von Mike, ihr guter alter Freund Rocky (Ferdinand Schmidt-Modrow) zur Seite. Jo, Kati und Rocky schworen sich schon als Kinder ewige Treue. Alles könnte so schön sein, wäre nicht Rockys heimliche Liebe zu Kati...


Nach "Wer früher stirbt, ist länger tot" und "Schwere Jungs" warteten viele gespannt auf den dritten Regiestreich von Marcus H. Rosenmüller. Mit "Beste Zeit" inszeniert er eine warmherzige, humorvolle wie nachdenkliche Hommage an die Jugend. Familie, Sehnsucht nach der Fremde und die Suche nach der großen Liebe bleiben Rosenmüllers zentrale Themen. Die gesellschaftliche Enge und die Weite der bayerischen Landschaft spielt hierbei eine zentrale Rolle. Es geht letztlich auch um das Erwachsenwerden selbst und das Suchen nach dem eigenen Ich. Erneut findet der Zuschauer die für Rosenmüller typische Spanne zwischen Komik und Tragik. Mag die erste Hälfte des Films den Zuschauer etwas enttäuschen, so weist die Handlung in der zweiten Hälfte mehr Spannung auf. Allerdings lässt der erwartete große Knall immer wieder auf sich warten. Bei der Auswahl der Darsteller bewies Rosenmüller ein gutes Händchen. Vor allem der von Ferdinand Schmidt-Modrow gespielte Rocky ist gelungen. Rosenmüller hat einen Heimatfilm ohne Kitsch und Gefühlsduselei geschaffen, mit dem sich Teenager gut identifizieren können.
Beste Zeit (quer)
Beste Zeit (Kino)
Videoclip: Beste Zeit
Kati (Anna Maria Sturm) und Jo (Rosalie Thomass) sind beste Freundinnen. Wie alle Mädchen in ihrem Alter träumen die Siebzehnjährigen von Freiheit und der großen Liebe.  Clip starten
Galerie: Beste Zeit
Nach "Wer früher stirbt, ist länger tot" und "Schwere Jungs" warteten viele gespannt auf den dritten Regiestreich von Marcus H. Rosenmüller. Mit "Beste Zeit" inszeniert er...
Marcus
Interview mit Marcus H. Rosenmüller: Rosenmüllers Welt
Seit "Wer früher stirbt, ist länger tot" ist die kleine oberbayerische Gemeinde Hausham der Ort, der mit einem der interessantesten...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de